i Handball

Eine Spielszene aus der Begegnung zwischen Italien und Polen

WM-Quali: Italiens Handballerinnen gehen gegen Polen unter

Eine klare 11:32-Niederlage setzte es für Annika Niederwieser und Co. beim ersten Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft 2013. In Oderzo gaben die Polinnen ganz klar den Ton an.

Dabei konnten die „Azzurre“, die vom Österreicher Wolgang Pollany und dem ehemaligen Brixen-Coach Michl Niederwieser betreut werden, in der Anfangsphase noch gut mithalten. Zur Pause lagen sie allerdings bereits mit 6:15 im Hintertreffen. Im zweiten Spielabschnitt ließen die Osteuropäerinnen nicht locker und trieben das Ergebnis weiter in die Höhe.

Bereits am Sonntag trifft Italien im nächsten Qualifikationsspiel auf Litauen.


Italien – Polen 11:32 (6:15)


Italien: Prunster, Carini, Porini, Lenardon 1, Pocaterra 2, Federspieler, Rotondo 1, Niederwieser 2, Silvestri, Ganga 3, Serafini, Cappellaro, Barani, Fanton 1, Guerra, Costa 1. Coach Wolgang Pollany – Michael Niederwieser

Polen: Wojtas 9, Kocela 2, Stasiak 1, Repelewska 1, Gawlik, Miga?a, Jasinowska 2, Koniuszaniec 2, Kulwi?ska 1, Byzdra 1, Stachowska 1, Kud?acz 3, Polenz 5, Czarna, Nied?wied? 2, Siódmiak 2. Coach: Kim Rasmussen

Schiedsrichter: Radojko Brkic (AUT) - Andrei Jusufhodzic (AUT)


Die Tabelle der WM-Quali-Gruppe 3:

1. Weißrussland 2
2. Polen 2
3. Italien 0
4. Litauen 0

Autor: sportnews