i Handball

Stehen vor einem heißen Duell mit Brixen: die Meraner Handballer. (Foto: Facebook)

Zwei Südtiroler Duelle zum Jahresabschluss

Bevor die Handball-Meisterschaft eine Pause einlegt, geht es am Samstagabend noch einmal richtig rund. Im Fokus stehen die beiden Südtiroler Derbys.

Zufrieden war in Bozen am Samstagabend vor einer Woche nicht. Obwohl man in Hälfte eins klar überlegen war, gab es gegen Brixen am Ende nur ein Unentschieden. Gegen Eppan soll das nicht mehr passieren.

Die Überetscher empfangen den Tabellenführer aber mit breiter Brust. Immerhin hat Eppan vor einer Woche das Auswärtsspiel in Mezzocorona gewonnen. Jetzt wollen JungspundJan-Niklas Oberrauch & Co. den nächsten Schritt machen und gegen die favorisierten Bozner etwas Zählbares mitnehmen.

Im zweiten Südtiroler Duell gibt es hingegen keinen Favoriten. Zwar gehen die Brixner nach dem Remis gegen Bozen vor einer Woche mit viel Selbstvertrauen an die Sache heran, doch Meran zu unterschätzen wäre fatal. Die Passerstädter spielen eine starke Saison und liegen Brixen dicht auf den Fersen. Sollte Meran in Brixen gewinnen, dann würde das Team von Trainer Jürgen Prantner mit Brixen gleichziehen. Für viel Spannung am Samstagabend ist also gesorgt.


Serie A: Die Duelle vom Samstag


Triest – Malo (18.30 Uhr)
Eppan – Bozen (19 Uhr)
Brixen – Meran (19 Uhr)
Pressano – Mezzocorona (19 Uhr)
Cassano – Molteno (20.30 Uhr)

Die Tabelle:

1. Bozen 25 Punkte
2. Pressano 20
3. Brixen 17
4. Alperia Meran 15
5. Triest 15
6. Eppan 12
7. Cassano Magnago 11
8. Malo 8
9. Molteno 4
10. Metallsider Mezzocorona 3

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210