h AlpsHL

Tom Barrasso kehrt auf die Asiago-Bank zurück. © P.B. Photo/Asiago Hockey

Mattila geht, Barrasso kehrt bei Asiago zurück

Kurz vor dem Jahreswechsel sorgt ein Trainerwechsel bei Asiago für Aufsehen. Die Stellati trennen sich im Einvernehmen von Petri Mattila, dafür kehrt ein alter Bekannter zurück.

Wie die Stellati am Montag verkündeten, ist der Vertrag mit dem früheren Trainer des HC Pustertal auf dessen Nachfrage aufgelöst worden. „Mattila hat nach dem Spiel gegen Jesenice den Wunsch geäußert, aus persönlichen und familiären Gründen nach Finnland zurückzukehren“, ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. Die zuletzt schwankenden Ergebnisse hätten nichts mit dieser Entscheidung zu tun, präzisiert der Verein.


Mattila hatte nach seiner Beurlaubung beim HCP ab dem 15. Jänner 2020 bei Asiago das Sagen und gewann mit dem Team aus dem Veneto zwei Italienmeistertitel und zwei Supercups. Darüber hinaus erreichte er in der abgelaufenen Saison das Finale in der Alps Hockey League, das gegen Olimpija Ljubljana verloren ging. In die Fußstapfen des Finnen tritt Tom Barrasso, der schon von 2016 bis 2019 die Fäden bei den Stellati zog. Zuletzt dirigierte der frühere NHL-Torhüter Varese in der Italian Hockey League.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH