h IHL

Brixen holte sich in der Qualification Round den zweiten Sieg in Serie. © Falcons Brixen

Die Falcons fliegen zum nächsten Erfolg

In der IHL stieg der zweite Spieltag der Zwischenrunde. Während sowohl Kaltern als auch Toblach jeweils Niederlagen hinnehmen mussten, war Brixen als einziges Südtiroler Team erfolgreich.

Obwohl der Gastgeber aus Kaltern perfekt in die Partie startete, fiel genau das erste Drittel den Hechten zum Verhängnis. Zwar brachte Bastian Andergassen die Überetscher im Powerplay bereits in der 3. Minute in Führung, es folgte aber ein wahrer Sturmlauf der Gäste. Binnen 7 Minuten schlug Varese dank der Treffer von Andrea Vanetti, Francis Drolet, Pietro Borghi und Matthieu Desauteles gleich viermal zu und riss die Partie wahrlich an sich.


Die Antwort der Kalterer ließ trotz dieses Schocks nicht lange auf sich warten. Kurz vor Drittelende verkürzte Raphael Felderer abermals im Powerplay die Partie auf 2:4. Den Hechten gelang es in der Folge nicht mehr die Partie zu drehen, da der Sieger der Regular Season im zweiten Drittel durch Gianluca Tilaro den 5:2-Endstand fixierte und somit die Führung in der Master Round weiter ausbaut.

Toblach unterliegt Pergine

Weiterhin sieglos in der Master Round ist Toblach. Nachdem sich die Icebears am ersten Spieltag mit 5:2 gegen Varese geschlagen geben mussten, schaute für Hector Majul & Co. gegen Pergine ebenso nichts zählbares heraus. Nach 10 Minuten brachte Alessandro Ambrosi die Gäste in Führung. Zwar waren die „Pustra“ in der Folge bemüht und drängten auf den Ausgleichstreffer, jedoch blieben sämtliche Versuche unbelohnt. So erzielte Pergine wenige Sekunden vor Spielende durch Andrea Meneghini den 2:0-Endstand. Kurz zuvor warfen die Icebears alles in die Wagschale und Goalie Luca Burzacca machte für einen 6. Feldspieler Platz.

Brixen weiterhin erfolgreich

Brixen hat nach dem 4:2-Sieg vor wenigen Tagen gegen Valpellice ordentlich Selbstvertrauen getankt und auswärts gegen Alleghe den nächsten Sieg eingefahren. Michael Purdeller brachte die Falcons in der 16. Minute in Führung. Schlag auf Schlag ging die Partie in den Schlussabschnitt. Zunächst zeigten die Hausherren Moral und glichen durch Patric Colton die Begegnung aus. Brixen drehte danach mächtig auf und entschied binnen einer Minute die Partie. Lukas Tauber brachte die Falcons in Führung und Daniel Eruzione fixierte im Powerplay den 3:1-Endstand. Da Valdifiemme gegen Como keine Punkte holte, führen nun die Domstädter die Qualification Round an.

IHL, die Ergebnisse vom Sonntag:

Kaltern – Varese 2:5
1:0 Andergassen (2.44), 1:1 Vanetti (6.10), 1:2 Drolet (8.51), 1:3 Borghi 9.44), 1:4 Desauteles (13.01), 2:4 Felderer (15.34), 2:5 Tilaro (23.18)
Zuschauer: 190

Toblach – Pergine 0:2
0:1 Ambrosi (9.59), 2:0 Meneghini (59.53)
Zuschauer: 317

Como – Valdifiemme 6:4
1:0 Dinicola (3.47), 1:1 Moucka (12.18), 2:1 Harwell (16.34), 3:1 Vola (24.03), 3:2 Moucka (26.26), 4:2 Harwell (29.47), 4:3 De Baldo (31.12), 5:3 Harwell (47.12), 5:4 Mlynar (50.42), 6:4 Vola (58.26)
Zuschauer: 99

Alleghe – Brixen 1:3
0:1 Purdeller (15.44), 1:1 Colton (42.22), 1:2 Tauber (43.59), 1:3 Eruzione (44.38)
Zuschauer: 95

Tabelle Master Round

SPGUVTVP
1. HC Varese220010:419
2. Hockey Pergine11002:015
3. SV Kaltern21017:914
4. HC Eppan10014:512
5. HC Toblach20022:711

Tabelle Qualification Round

SPGUVTVP
1. Falcons Brixen22007:313
2. Valdifiemme HC210112:712
3. Hockey Como11006:411
4. HC Valpellice10012:44
5. Alleghe Hockey20022:111

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH