a Serie C

Hannes Fink & Co. erwartet im Viertelfinale ein schweres Los. © E. Bordoni

Ab in den Süden: FCS zieht den größten Viertelfinal-Brocken

Schon mit dem Achtelfinal-Gegner Pro Vercelli war man beim FC Südtirol nicht glücklich, jetzt hatte man erneut Lospech. Am Donnerstag wurde der weitere Playoff-Verlauf ausgelost. Die Weißroten müssen nach Kampanien, wo der schwerstmöglichste Gegner auf Hannes Fink & Co. wartet.

Losglück hat der FC Südtirol heuer keines. Die Viertelfinal-Auslosung, die am Donnerstag um 11 Uhr über die Bühne ging, hat den Weißroten einen starken Gegner beschert: US Avellino. Die Süditaliener gelten als die stärkste Mannschaft, die nicht gesetzt ist.


Renate oder Albinoleffe waren die Wunschgegner des FC Südtirol, doch am Ende ist es Avellino geworden. Der Traditionsverein aus Kampanien belegte in der abgelaufenen Saison den 3. Platz in Gruppe C und sammelte dabei 68 Zähler. Das sind zwar sieben Punkte weniger als der FCS geholt hat, aber in derselben Gruppe belegte Catanzaro mit ebenfalls 68 Punkten den 2. Platz. Im Playoff-Achtelfinale setzte sich Avellino gegen Palermo durch.

Fan-Rückkehr beim Rückspiel
Avellino-Trainer Piero Braglia kann auf eine routinierte Mannschaft zählen, die in allen Teilen gut besetzt ist. Im Angriff zieht der 33-jährige Torjäger Riccardo Maniero (über 300 Spiele und 73 Tore in der Serie B) die Fäden. Das Mittelfeld ist spielstark, wobei vor allem der torgefährliche Santo D’Angelo heraussticht. Gegen den FC Südtirol kehrt auch Kapitän Mirko Miceli in das Aufgebot zurück, der wegen unsportlichen Verhaltens beim letzten Meisterschaftsspiel für zwei Spiele gesperrt wurde.

Eine Rückkehr gibt es auch beim FC Südtirol. Im Rückspiel am 2 Juni, das in Bozen ausgetragen wird, dürfen nämlich wieder Fans in die Stadien. Das Hinspiel findet am Sonntag, 30. Mai in Avellino statt. Dort sind noch keine Fans zugelassen.

Sollte der FC Südtirol das Viertelfinale überstehen, würde im Halbfinale entweder Renate oder Padova warten.


Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210