a Serie C

Mattia Marchi kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Der FC Südtirol holt einen Aufstiegs-Helden zurück

Der FC Südtirol hat seine Verstärkung im Sturm gefunden und einen alten Bekannten zurückgeholt. Mattia Marchi wird künftig wieder für die Weiß-Roten auf Torjagd gehen.

Mattia Marchi ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 32-jährige Stürmer kommt auf Leihbasis bis zum Ende der Saison von Serie B-Club Reggiana. Für Marchi handelt es sich um eine Rückkehr nach Bozen, da er sich bereits von 2010 bis 2011 das Dress des FC Südtirol übergestreift hat.


An Marchi hat man beim FCS nur gute Erinnerungen: Im Jänner 2010 war der Mittel-Stürmer zum FC Südtirol gewechselt und feierte nur wenige Monate später den Aufstieg in die Serie C1. Dabei erzielte der Angreifer aus Rimini den entscheidenden Treffer am letzten Spieltag gegen Valenzana (9. Mai 2010), dank dem die Südtiroler den Meistertitel unter Dach und Fach brachten. Marchi blieb auch in der darauffolgenden Saison beim FCS und brachte es in 32 Meisterschaftseinsätzen auf 9 Treffer.

Mattia Marchi spielt künftig für den FC Südtirol.


Anschließend konnte Marchi 2 weitere Meistertitel bzw. Aufstiege bejubeln: mit Virtus Entella in der Saison 2013/14 und mit Reggiana im Juli vergangenen Jahres, jeweils von der 3. Liga in die Serie B. Weiters ging der Angreifer auch für Pavia (2011/12 sowie 2015-2016), Cremonese (2014/15), Mantua (2016-2017) und Feralpisalò (2017-2019) auf Torjagd.

„Die Rückkehr zum FC Südtirol macht mich überglücklich. Als ich im Jänner 2010 das erste Mal nach Bozen gekommen bin, startete ich in mein erstes Abenteuer fernab von Zuhause. Es brauchte nicht lange, bis ich mich hier in Südtirol wohlgefühlt und ausgezeichnet eingelebt hat. Am letzten Spieltag gegen Valenzana erzielte ich den Treffer zum 1:0-Endstand und wir feierten den historischen Aufstieg in die Serie C1“, so Mattia Marchi nach der Unterzeichnung des Arbeitspapiers.
Mauro Semprini verlässt den FC Südtirol
Zugleich hat der FC Südtirol bekanntgegeben, dass Mauro Semprini den Klub verlässt. Der 22-jährige Angreifer kehrt vorzeitig zum Transferrechteinhaber Pontedera zurück. Semprini wechselte im letzten Sommer nach Südtirol und bestritt in der ersten Saisonhälfte 7 Pflichtspiele für die Weißroten.

Autor: pm/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210