a Serie C

Fabian Tait (rechts) war der beste FCS-Mann auf dem Feld. © Fotosport Bordoni

FCS nach Pokal-Pleite: „Resultat ist bitter, aber…“

Der FC Südtirol hat am Mittwochabend das Pokalfinale gegen Padova knapp verloren. Trauerstimmung herrschte bei den Weißroten deshalb aber nicht vor.

Der Fußball kann oft ein rätselhaftes Schauspiel sein. Der FC Südtirol bot am Mittwochabend im Pokalfinal-Rückspiel gegen Padova sein bestes Match der letzten Wochen, doch am Ende kassierten Fabian Tait & Co. eine 0:1-Niederlage. Der Spruch „Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie hinten“ passte dieses Mal wie die Faust aufs Auge.


Der FCS wollte danach aber nicht in die Schwarzmalerei verfallen. „Das Resultat ist bitter, das tut mir leid. Die Mannschaft hat aber eine gute Leistung gezeigt, wir sind bereit für den finalen Rush in der Meisterschaft, den Kampf um den Titel“, verliert Trainer Ivan Javorcic nicht zu viele Gedanken an die Niederlage und setzt den Fokus lieber auf den Titelkampf. Der FCS liegt bekanntlich drei Spiele vor Schluss mit zwei Punkten Vorsprung vor Padova an der Spitze. In der vorletzten Runde (sprich am Karsamstag) steht das direkte Duell mit dem Verfolger an – ein Spiel, in dem die Meisterschaft entschieden werden könnte.

Tait sieht das Positive
Kapitän Fabian Tait, der am Mittwoch der beste FCS-Spieler auf dem Feld war, versucht ebenfalls, das Positive herauszuheben. „Wir haben vom Anfang bis zum Ende ein gutes Spiel gemacht, hätten die Chancen aber besser ausnützen müssen. Trotzdem erlangten wir die Gewissheit, dass wir gegen eine solche Mannschaft eines unserer besten Spiele gemacht haben. Vor allem in der ersten Halbzeit lief es fast perfekt, die Einstellung, das Auftreten, die Spielgestaltung haben gepasst. Nur der letzte Tick an Qualität hat vorne gefehlt.“

Für den FC Südtirol geht’s am Sonntag in der Meisterschaft weiter. Ab 14.30 Uhr steht das Auswärtsspiel bei Fiorenzuola an.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH