a Serie C

Jeremie Broh war Dreh- und Angelpunkt im Auswärtsspiel des FC Südtirol in Trient. © FCS

FCS-Party in Trient: Mit Derbysieg in Richtung Meistertitel

Dieser Abend wird später einmal im Rückblick der ohnehin schon eindrucksvollen Saison des FC Südtirol als großes Highlight vermerkt werden: Mit einem Sieg beim Regionalrivalen AC Trient haben sich die Weiß-Roten ganz weit in Richtung Serie B geschossen. Alle Verfolger ließen zeitgleich Federn.

Aus dem Briamasco-Stadion in Trient

Von:
Alexander Foppa

Es war wahrlich kein glanzvoller Auftritt, den der FC Südtirol im mit 2500 Zuschauern restlos ausverkauften Briamasco-Stadion hingelegt hat. Am Ende zählt allerdings einzig und allein das Ergebnis – und das spricht für den FCS: Mit einem 1:0 nahmen Fabian Tait und Co. die volle Punkteausbeute zurück in die nördliche Nachbarprovinz.


Die erste Halbzeit bot den Zuschauern absolute Magerkost. Der FC Südtirol hatte gegen die gut strukturierten und kombinationssicheren Trientner sehr viel Mühe, überhaupt in Strafraumnähe zu kommen. Auf der Gegenseite schafften es die Hausherren ebenfalls nur bis knapp über die Hälfte.

Rover avanciert zum Derby-Helden
Hatte sich FCS-Trainer Ivan Javorcic verpokert, indem er Topscorer Daniele Casiraghi, den quirligen Davide Voltan und Neuzugang Michael De Marchi zunächst draußen ließ? Die Antwort lieferte Matteo Rover, der für die eigentlichen Leistungsträger in die Startelf gerutscht war. Der Flügelspieler schoss die Südtiroler zu Beginn der zweiten Halbzeit mit einem sehenswerten Tor zum so wichtigen Derbysieg. Nach dem 1:0-Treffer waren beide Teams offensiv zwar gefährlicher als noch in Durchgang eins, Tore fielen aber keine mehr.

Kurz & bündig: Die Höhepunkte der Partie

Brohs WeckrufNach einer mauen, chancenlosen ersten Halbzeit rüttelt Jeremie Broh alle wach. Seinen Schuss lenkt Trient-Tormann Gabriele Marchegiani gerade noch über die Latte (47.).
Rover zündet den TurboDer bis dahin völlig untergetauchte Matteo Rover zieht von links in die Mitte und hämmert das Leder mit einem Strich von einem Schuss ins lange Eck – 1:0 für den FCS (56.).
Bocalon zeigt GnadeAusgerechnet der ehemalige FCS-Stürmer (er kam im Winter von Serie-A-Klub Venezia) vergibt die beste Trientner Chance. Er setzt seinen Drehschuss aus kurzer Distanz aber übers Tor.
Brohs Gute-Nacht-GrußBroh, der beste Mann dieses Spiels, hatte in diesem Spiel die erste gute Chance und zugleich die letzte. Sein Schuss von der Strafraumlinie konnte allerdings gerade noch pariert werden (72.). Danach passierte nichts mehr.

Wurden die rund 200 Fans aus Südtirol lange von den stimmgewaltigen Trientner Anhängern übertönt, so wurde es unmittelbar nach dem Schlusspfiff im Gästesektor richtig laut, als sich die Javorcic-Schützlinge für den Derbysieg und zugleich die deutlich ausgebaute Tabellenführung feiern ließen. Der FC Südtirol liegt zehn Runden vor Schluss zehn Punkte vor Padova, das sich gegen Legnago mit einem 1:1 begnügen musste. Auch die weiteren Verfolger FeralpiSalò und Renate ließen Punkte liegen.


Den kompletten Spielverlauf gibt's hier zum Nachlesen.

AC Trient – FC Südtirol 0:1
Trient: Marchegiani; Simonti, Carini, Trainotti, Dionisi; Caporali, Nunes (58. Osuji), Belcastro (73. Bearzotti); Pasquato; Pattarello (58. Barbuti), Bocalon (84. Chinellato)
Trainer: Parlato

FCS: Poluzzi; Fabbri, Curto, Zaro, De Col; Broh, Gatto, Tait; Rover (73. Beccaro), Odogwu (73. De Marchi), Galuppini (67. Casiraghi)
Trainer: Javorcic

Tor: 0:1 Matteo Rover (56.)

Zuschauer: 2500

Alle Ergebnisse im Überblick:
Begegnungen
  • 16.01.22

    Mantova

    2 : 1

    Feralpisalò

  • 16.01.22

    Albinoleffe

    0 : 0

    Fiorenzuola

  • 16.01.22

    Lecco

    1 : 0

    Giana Erminio

  • 16.01.22

    Padova

    1 : 1

    Legnago Salus

  • 16.01.22

    Pro Sesto

    2 : 1

    Pergolettese (-1)

  • 16.01.22

    Juventus U23

    1 : 0

    Pro Patria

  • 16.01.22

    Seregno

    1 : 2

    Pro Vercelli

  • 16.01.22

    Virtus Verona

    0 : 0

    Renate

  • 16.01.22

    Trient

    0 : 1

    FC Südtirol

  • 16.01.22

    Piacenza

    0 : 2

    Triestina


Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. FC Südtirol28217037:670
2. Padova28179246:2060
3. Feralpisalò28157645:2352
4. Renate28156746:2951
5. Triestina28128831:2744
6. Juventus U23281261032:3142
7. Lecco281251137:3041
8. Pro Vercelli281010829:2840
9. Piacenza28811933:3635
10. Mantova28713827:2834
11. Albinoleffe28712929:3033
12. Trient287101123:2831
13. Virtus Verona28514924:2929
14. Pro Sesto286111125:3429
15. Pro Patria285131022:3528
16. Pergolettese (-1)28781331:4728
17. Fiorenzuola28691324:3527
18. Seregno28681431:4026
19. Giana Erminio284121217:2724
20. Legnago Salus28571622:4822

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH