a Serie C

Kein Durchkommen: Fabian Tait & Co. konnten Piacenza kaum in Verlegenheit bringen. © Bordoni

Jetzt ist es passiert: Erste FCS-Pleite in der Meisterschaft

28 Spieltage lang blieb der FC Südtirol in der Meisterschaft ungeschlagen. Jetzt ist es passiert, die Weißroten haben in Piacenza zum ersten Mal in der laufenden Saison verloren. Die Gegner rücken näher heran.

Neun Spieltage vor Schluss führt der FC Südtirol in der Tabelle mit 7 Punkten vor Padova. Die Venetier haben ihr Spiel am Sonntag mit 2:1 gewonnen. Die Südtiroler hingegen mussten in Piacenza die erste Niederlage (0:1) der laufenden Saison einstecken – als letztes bisher ungeschlagenes Team im italienischen Profifußball.


Ohne den gesperrten Daniele Casiraghi hatte die Javorcic-Truppe dieselben Probleme, wie schon in den letzten Wochen. Es fehlte die Kreativität im Spiel mit dem Ball, um einen organisierten Gegner zu knacken. Im Gegensatz z.B. zum Derby in Trient kam in Piacenza auch die individuelle Klasse nicht so zur Geltung, wie man es vom FCS in dieser Saison gewohnt ist. Das Resultat war ein Match, in dem es keine einzige Topchance für Fabian Tait & Co. gab.

Javorcic-Umstellungen greifen nicht
Nach einer schwachen ersten Hälfte reagierte Ivan Javorcic in bzw. kurz nach der Pause. Zuerst rückte Davide Voltan vom linken Flügel auf die halblinke Mittelfeld-Position, dann kam Ismail H’Maidat ins Spiel, um die Fäden im Spielaufbau zu ziehen. Beide Schachzüge gingen nicht auf. Piacenza verteidigte geschickt und machte, im Gegensatz zum FC Südtirol keinen Fehler. Auch die FCS-Abwehr stand gewohnt gut, doch bei einem langen Ball verschätzte sich Torhüter Giacomo Poluzzi und wurde durch einen Kopfball von Rabbi überlistet (33.).

Kurz & bündig: Das Wichtigste zum Spiel

  • Ein Fehler von Poluzzi ebnet Piacenza den Weg zur Führung: Nach einem langen Ball köpft Rabbi zum 1:0 ein (33.).
  • Voltan hat die einzige Chance in der ersten Hälfte: Seinen Schuss klärt Tintori über die Latte (45.+2).
  • Nach einem Gewusel im Piacenza-Strafraum hat Fabbri die beste Chance auf den Ausgleich, doch Tintori kann den Versuch des Linksverteidigers abwehren (74.).
  • Fischnaller gibt in der 75. Minute sein Comeback. Der FCS wirft in den Schlussminuten alles nach vorne, wird aber nie richtig gefährlich und verliert am Ende zum ersten Mal in der laufenden Saison.

Piacenza Calcio 1919 – FC Südtirol 1:0
Piacenza (4-4-2): Tintori; Parisi, Nava, Marchi, Giordano; Gonzi, Castiglia, Suljic, Munari (ab 89. Rillo); Dubickas (ab 77. Rossi), Rabbi (ab 62. Raicevic)
Trainer: Scazzola

FCS (4-3-3): Poluzzi; De Col, Zaro, Curto, Fabbri (ab 75. Fischnaller); Tait, Gatto (ab 46. Galuppini), Broh; Rover, Odogwu (ab 46. De Marchi), Voltan (ab 58. H’Maidat)
Trainer: Javorcic

Tor: 1:0 Rabbi (33.)
Die weiteren Ergebnisse
Begegnungen
  • 27.02.22

    Juventus U23

    1 : 1

    Albinoleffe

  • 27.02.22

    Pergolettese (-1)

    0 : 1

    Fiorenzuola

  • 27.02.22

    Renate

    2 : 3

    Lecco

  • 27.02.22

    Pro Patria

    1 : 1

    Legnago Salus

  • 27.02.22

    Padova

    2 : 1

    Pro Sesto

  • 27.02.22

    Giana Erminio

    1 : 1

    Pro Vercelli

  • 27.02.22

    Virtus Verona

    3 : 2

    Seregno

  • 27.02.22

    Piacenza

    1 : 0

    FC Südtirol

  • 27.02.22

    Feralpisalò

    1 : 0

    Trient

  • 27.02.22

    Mantova

    0 : 1

    Triestina


Die Tabelle
SPGUVTVP
1. FC Südtirol29217137:770
2. Padova29189248:2163
3. Feralpisalò29167646:2355
4. Renate29156848:3251
5. Triestina29138832:2747
6. Lecco291351140:3244
7. Juventus U23291271033:3243
8. Pro Vercelli291011830:2941
9. Piacenza29911934:3638
10. Albinoleffe29713930:3134
11. Mantova29713927:2934
12. Virtus Verona29614927:3132
13. Trient297101223:2931
14. Fiorenzuola29791325:3530
15. Pro Sesto296111226:3629
16. Pro Patria295141023:3629
17. Pergolettese (-1)29781431:4828
18. Seregno29681533:4326
19. Giana Erminio294131218:2825
20. Legnago Salus29581623:4923

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH