a Serie C

Matchwinner Daniele Casiraghi führte den FC Südtirol zu einem weiteren Heimsieg. © FotoSport Bordoni

Nächster Sieg: FCS mit perfekter Woche

Der FC Südtirol hat im dritten Heimspiel innerhalb einer Woche den dritten Sieg eingefahren. Dabei mussten die Weiß-Roten gegen Albinoleffe lange zittern.

Von:
David Lechthaler

Der FCS ist weiterhin nicht aufzuhalten. Am Dienstagabend gewann der Spitzenreiter zuhause gegen Albinoleffe mit 1:0. Damit bleiben die Talferstädter auch im vierten Spiel des neuen Jahres ohne Punktverlust und Gegentor. Verfolger Padova gewann am Nachmittag mit 1:0 bei Pergolettese. Damit beträgt der Vorsprung des FC Südtirol weiterhin 5 Punkte, die Weiß-Roten haben aber ein Spiel weniger auf dem Konto.


Ivan Javorcic rotierte erneut kräftig durch. Der FCS-Coach stellte seine Anfangsformation im Vergleich zum 2:0-Heimsieg am Samstag gegen Legnago Salus auf 5 Positionen um. In der Innenverteidigung spielte Kevin Vinetot anstelle von Giovanni Zaro. Im Mittelfeld rückten Jeremie Broh, Emanuele Gatto und Daniele Casiraghi wieder in die Startelf. In der Spitze bekam Raphael Odogwu den Vorzug. Neuzugang Francesco Galuppini kam erneut auf der rechten Offensivposition zum Einsatz.

FCS-Neuzugang Francesco Galuppini war zwar bemüht, blieb aber ohne richtig gefährliche Szenen. © Bordoni


Der FCS musste am Dienstagabend lange zittern. Der Gegner aus der Nähe von Bergamo spielte sehr diszipliniert und machte hinten dicht. Trotzdem fanden Fabian Tait & Co. einige Chancen vor. Den Unterschied machte am Ende wieder einmal Daniele Casiraghi. Der Spielmacher holte in der 67. Minute den Elfmeter selber heraus. Anschließend verwandelte er den fälligen Strafstoß im Nachschuss.

Die Höhepunkte der Partie

Tait vergibt RiesenchanceDer FC Südtirol ist im ersten Durchgang das überlegene Team, scheitert jedoch an der eigenen Chancenverwertung. Die größte Chance vergibt Fabian Tait nach 13 Minuten. Der Salurner ist nach einem Eckball von Galuppini völlig frei, bringt den Ball jedoch aus 5 Metern nicht im Tor unter.
Noch kein GlückDie anderen beiden FCS-Chancen haben Galuppini und Broh. Der Neuzugang scheitert in der Anfangsphase mit einem abgefälschten Freistoß am gegnerischen Schlussmann. Broh zielt einen Volleyschuss aus knapp 10 Metern über das Gehäuse.
Casiraghi macht’s Casiraghi läuft in der 67. Minute alleine auf das Tor zu – Saltarelli zieht im Strafraum die Notbremse. Daraufhin gibt es Elfmeter und die Rote Karte für den Gäste-Verteidiger. Der Spielmacher des FC Südtirol tritt dann zum Elfmeter an und scheitert zunächst an Torhüter Rossi. Den Nachschuss verwandelt Casiraghi dann aber sicher zur 1:0-Führung.


Für den FC Südtirol, bei dem Neuzugang Michael De Marchi auch noch sein Debüt gab, geht es bereits am Samstag weiter. Dann steht das schwere Auswärtsspiel beim drittplatzierten Renate auf dem Programm.
FC Südtirol – Albinoleffe 1:0
FC Südtirol (4-3-2-1): Poluzzi, De Col, Curto, Vinetot (ab 78. Malomo), Davi, Tait, Gatto, Broh, Galuppini (ab 70. Rover), Casiraghi (ab 70. Voltan), Odogwu (ab 75. De Marchi).
Trainer: Javorcic

Albinoleffe (3-5-2): Rossi, Saltarelli, Ntube (ab 88. Martiniagho), Nichetti, Poletti, Giorgione, Ravasio (ab 63. Cori), Genevier (ab 77. Petrungaro), Poletti, Manconi, Marchetti.
Trainer: Marcolini

Tore: 1:0 Casiraghi (68.)

Rote Karte: Saltarelli (67.)

Die weiteren Ergebnisse:
Begegnungen
  • 09.01.22

    FC Südtirol

    1 : 0

    Albinoleffe

  • 09.01.22

    Renate

    0 : 0

    Fiorenzuola

  • 09.01.22

    Triestina

    0 : 0

    Juventus U23

  • 09.01.22

    Legnago Salus

    1 : 2

    Lecco

  • 09.01.22

    Giana Erminio

    0 : 2

    Mantova

  • 09.01.22

    Pergolettese (-1)

    0 : 1

    Padova

  • 09.01.22

    Pro Vercelli

    0 : 0

    Pro Sesto

  • 09.01.22

    Feralpisalò

    3 : 1

    Seregno

  • 09.01.22

    Pro Patria

    0 : 0

    Trient

  • 09.01.22

    Piacenza

    1 : 0

    Virtus Verona


Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. FC Südtirol22175031:556
2. Padova23156239:1551
3. Renate23144543:2546
4. Feralpisalò23136439:1745
5. Triestina2397723:2234
6. Juventus U232395922:2732
7. Lecco23941029:2631
8. Pro Vercelli2379722:2530
9. Piacenza23611628:2829
10. Trient2369819:2127
11. Virtus Verona22511621:2226
12. Albinoleffe2368924:2726
13. Fiorenzuola23671022:2925
14. Mantova23413621:2125
15. Pergolettese (-1)23751125:3725
16. Seregno23661123:2824
17. Pro Patria23411819:3023
18. Legnago Salus23541420:4219
19. Giana Erminio233101014:2319
20. Pro Sesto232111015:2917

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH