a Serie C

Die Derby-Entscheidung: Matteo Rover nimmt Maß und trifft herrlich in den Winkel zum 1:0. © Bordoni

Rover über sein Derby-Traumtor: „Ich habe einfach draufgehalten“

Der FC Südtirol hat das vielbeachtete Serie-C-Derby gegen den AC Trient mit 1:0 gewonnen. SportNews hat die Stimmen der Protagonisten gesammelt.

Matteo Rover, Siegtorschütze: „Es ist nie einfach, ein Derby zu gewinnen. Das Spiel war hart, der Gegner sehr stark und gut organisiert. Mein Treffer? Ich habe nur auf den Ball geschaut und nicht wirklich gewusst, wo genau das Tor steht. Nachdem ich den Verteidiger überspielt hatte, habe ich einfach draufgehalten. Es war ein bisschen Glück dabei, aber das Tor war wirklich wunderschön.“


Ivan Javorcic, FCS-Trainer: „Es war ein intensiver Abend. Wir denken nicht an den Vorsprung in der Tabelle, sondern nur von Spiel zu Spiel. Das ist unsere Philosophie, unsere Kultur. Wir verschwenden keine Energie daran, über den Vorsprung oder darüber, was in Zukunft sein könnte nachzudenken. Seit ich hier bin, ist das so und so wird es auch immer sein. Am Ende werden wir sehen, was dabei herauskommt. Rover hat ein schönes Tor geschossen, aber ich möchte die gesamte Mannschaftsleistung unterstreichen. Auch Trient gebührt ein Kompliment.“

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen


Carmine Parlato, Trient-Trainer: „Wir haben jenes Spiel gemacht, das ich mir vorgestellt hatte. Wir wussten natürlich um die Stärke des Gegners und haben uns gut darauf eingestellt. Hätten wir nicht das Gegentor kassiert, wäre die Partie noch weiter offengeblieben und möglicherweise hätten wir einen Punkt erobern können.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH