a Serie C

Der FC Südtirol bejubelt den erstmaligen Aufstieg in die Serie B. © Felice Calabrò

SERIE B! Der FC Südtirol ist am Ziel seiner Träume

Der FC Südtirol hat es geschafft! Die Weiß-Roten krönen eine märchenhafte Saison mit dem Gewinn des Meistertitels und dem erstmaligen Sprung in die zweithöchste Fußballliga Italiens. Der 24. April 2022 ist ein Tag für die Südtiroler Sportgeschichte.

Von:
Alexander Foppa

Erstmals seit dem fernen Jahr 1948, als noch der AC Bozen das heimische Aushängeschild war, ist Südtirols Fußball wieder in der Serie B vertreten. Der FCS machte das Kunststück an diesem denkwürdigen Sonntagnachmittag in Triest mit einem 2:0-Sieg perfekt. Die seit exakt 6 Monaten an der Tabellenspitze stehende Elf von Erfolgstrainer Ivan Javorcic beendet die Saison also mit 5 Punkten Vorsprung auf Padova, das zeitgleich zuhause Virtus Verona mit 1:2 unterlag.


Seit 22 Jahren mischt der FC Südtirol im Profi-Fußball mit, die letzten 12 davon spielte er in der dritthöchsten Liga. Nun macht der von Präsident Gerhard Comper und Geschäftsführer Dietmar Pfeifer geführte Verein den nächsten, lange geplanten Schritt: Ab kommender Saison spielt der FCS in der Serie B – und das gegen namhafte Gegner wie Gianluigi Buffons FC Parma.

Casiraghi lässt 700 FCS-Fans jubeln
Ausschlaggebend für den Klassensprung war am letzten Spieltag gegen Triestina eine äußerst kompakte, abgebrühte und kampfstarke Mannschaftsleistung. Die Hausherren, für die es noch um die bestmögliche Playoff-Ausgangslage ging, konnten nie dauerhaft Druck ausüben.

Da Padova leer ausging, hätte sich der FCS auch mit einer Niederlage den Titel geschnappt, doch am Ende war es Toptorjäger Daniele Casiraghi, der die Kirsche auf die FCS-Torte setzte und sein Team mit einem Doppelpack zum letzten Saisonsieg schoss. Er sorgte förmlich für Ekstase unter den rund 700 mitgereisten Südtiroler Fans.

In dieser Szene erzielt Daniele Casiraghi das 2:0. Es ist sein 11. Saisontor. © Felice Calabrò


Ein kleines Detail am Rande, das die Dominanz des FC Südtirol in dieser Serie-C-Saison widerspiegelt: In 38 Spielen hat Torhüter Giacomo Poluzzi nur 9 Tore kassiert. Damit wurde der ewige Drittliga-Rekord von Reggiana (1970/71) eingestellt.

Kurz & bündig: Die Höhepunkte der Partie

Erster WarnschussMalomo kommt im Strafraum an den Ball, zielt aber rund 2 Meter neben das Tor (15.). Es ist für lange Zeit die einzige Torchance des Spiels.
Casiragi zum ErstenCasiraghi schießt den FCS in Führung! Über Davi kommt die Pille zu Odogwu, der legt sie mit geschicktem Körpereinsatz perfekt für Casiraghi ab. Der teaminterne Toptorjäger trifft maßgenau ins Eck (41.).
FCS im Pfosten-GlückDiese Szene hätte dem Spiel eine Wendung geben können: St. Clair setzt einen Freistoß aus spitzem Winkel an den Pfosten. FCS-Torhüter Poluzzi und Co. jubeln ob des Glücks wie nach einem Tor (52.).
Casiraghi zum ZweitenCasiraghi wird zum Aufstiegshelden! Nach einem Moscati-Kopfball verschätzt sich Triestinas Abwehr komplett, Casiraghi nutzt den Freiraum und hebt den Ball zum 2:0 in die Maschen (64.). Es ist sein 11. Saisontor.
Triestina trifft wieder AluDer letzte Aufreger des Spiels: Der eingewechselte Triestina-Stürmer scheitert am Innenpfosten (87.). Kurze Zeit später ist Schluss.

Den kompletten Spielverlauf gibt's hier zum Nachlesen.
US Triestina – FC Südtirol 0:2
Triestina: Martinez; Rapisarda, Volta (59. Negro), Ligi, St. Clair; Crimi, Calvano; Galeazzi, Sarno (19. Petrella), Procaccio; Trotta (59. Gomez)
Trainer: Bucchi

FCS: Poluzzi; Malomo (90. Vinetot), Curto, Zaro, Davi; Broh (90. De Col), Moscati (71. Fabbri), Gatto; Casiraghi (72. Beccaro), Rover; Odogwu
Trainer: Javorcic

Tore: 1:0 Daniele Casiraghi (41.), 2:0 Daniele Casiraghi (64.)

Zuschauer: ca. 2000

Der letzte Spieltag im Überblick:
Begegnungen
  • 24.04.22

    Fiorenzuola

    0 : 2

    Giana Erminio

  • 24.04.22

    Pro Sesto

    1 : 0

    Lecco

  • 24.04.22

    Juventus U23

    3 : 2

    Legnago Salus

  • 24.04.22

    Seregno

    2 : 2

    Piacenza

  • 24.04.22

    Pergolettese (-1)

    1 : 0

    Pro Patria

  • 24.04.22

    Mantova

    3 : 0

    Pro Vercelli

  • 24.04.22

    Feralpisalò

    0 : 0

    Renate

  • 24.04.22

    Triestina

    0 : 2

    FC Südtirol

  • 24.04.22

    Albinoleffe

    1 : 3

    Trient

  • 24.04.22

    Padova

    1 : 2

    Virtus Verona


Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. FC Südtirol38279249:990
2. Padova382510360:2685
3. Feralpisalò38209956:2969
4. Renate381881259:4362
5. Triestina3815101341:4155
6. Lecco381671551:4255
7. Pro Vercelli3814131141:4055
8. Juventus U23381591443:4354
9. Piacenza3812141244:4650
10. Pergolettese (-1)3812111542:5546
11. Pro Patria3810151338:4545
12. Albinoleffe3810151342:4345
13. Virtus Verona389181135:3845
14. Fiorenzuola3811101733:4843
15. Mantova389151437:4242
16. Trient389151431:3642
17. Pro Sesto388141633:4638
18. Seregno387131841:5534
19. Giana Erminio386161625:4134
20. Legnago Salus38792232:6530


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH