a Serie C

Bruno Tedino ist der neue Trient-Trainer. Am Dienstag wird er vorgestellt. © Pordenone Calcio

Trient hat sich einen erfahrenen Mann geangelt

Nach dem Rauswurf von Coach und Sportdirektor am Sonntag hat der AC Trient zumindest die vakante Position des Cheftrainers nachbesetzt. Am Dienstag wird ein erfahrener Mann in der Trentiner Landeshauptstadt erwartet, der zuletzt fast durchgehend in der Serie B unterwegs war.

Bruno Tedino wird der neue Trainer des AC Trient. Der 58-jährige Friulaner folgt damit auf Lorenzo D’Anna nach, der am Sonntag nach der 0:2-Niederlage gegen Renate entlassen wurde.


Tedino verbrachte einen Großteil seiner Trainerkarriere in der Serie C (u.a. Pordenone, Pistoiese, Teramo) und hat auch eine Vergangenheit beim FC Südtirol (2003/04). Der Trainer gilt als Verfechter des 4-3-3-Systems und soll Trient neues Leben einhauchen. Der Verein von Präsident Mauro Giacca steht aktuell auf Platz 17 der Serie C.

Bruno Tedino im Jahr 2003 als FCS-Trainer. © Max Pattis

Seit der Saison 2017/18 war Tedino – mit einem Jahr Unterbrechung – durchgehend in der Serie B tätig. Zuerst bei Palermo, dann bei Virtus Entella und im Vorjahr in Pordenone. Aber: Seit 2018 wurde Tedino auch jedes Jahr vorzeitig entlassen. Die Suche nach einem neuen Sportdirektor hat in Trient keine Priorität. Bis zum Winter-Transferfenster will Giacca aber auch diese Position neu besetzt haben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH