a Serie C

Manuel Fischnaller durfte gegen Lecco von Anfang an stürmen, konnte aber keine Eigenwerbung betreiben. © Bordoni (2)

Wenig Tore und ein Rückstand-Problem: Darum muss der FCS zittern

Es wird richtig spannend im Rennen um den Meistertitel der Serie C. Nach dem 1:1-Remis im Heimspiel gegen Lecco beginnt beim FC Südtirol das große Zittern. Innerhalb von einer Woche schrumpfte der Vorsprung von 7 auf 2 Punkte – und das direkte Duell gegen Verfolger Padova steht noch aus.

Es war Ende September und die ersten Meisterschaftsspiele waren vergangen, als SportNews in einem Spielbericht festhielt: „Die Formation ist dieselbe wie unter Ex-Trainer Stefano Vecchi (4-3-1-2/4-3-2-1), doch spielerische Lösungen findet der FC Südtirol kaum.“ Jetzt, ein gutes halbes Jahr später, ist dieser Fakt noch immer brandaktuell. Die Weißroten drohen den sicher geglaubten Aufstieg zu verspielen. Was sagen die FCS-Protagonisten dazu?

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH