i Handball

Alex Castillos sieben Treffer waren zu wenig für Eppan, um Pressano zu besiegen

Serie A: Brixen siegt – Eppan und Meran verlieren knapp

Am dritten Spieltag der höchsten italienischen Handballliga gab es aus Südtiroler Sicht nur einen Sieg zu bejubeln, nämlich jenen des SSV Brixen. Während die Eisacktaler gegen Aufsteiger Malo klar überlegen waren, mussten sich Eppan und Meran gegen Pressano bzw. Cassano knapp geschlagen geben.

Am Brixner Fischzuchtweg feierten die Gastgeber ihren zweiten Erfolg im dritten Meisterschaftsspiel und liegen damit absolut im Soll. Die Domstädter besiegten den in allen Belangen unterlegenen Neuling aus Malo deutlich mit 33:20 und kletterten auf den vierten Tabellenplatz. Bei den Brixnern, bei denen Martin Sonnerer fehlte, ragten Sader und Mairegger mit jeweils sechs Treffern heraus.

Eine äußerst unglückliche Niederlage bezog unterdessen der HC Eppan. Die Überetscher trafen zuhause auf Pokalfinalist Pressano und waren dem Favorit aus dem Trentino lange Zeit ebenbürtig, zogen am Ende jedoch mit 24:25 den Kürzeren. Die „Löwen“ warten somit immer noch auf ihren ersten Saisonsieg. Beste Werfer bei den Hausherren waren Gaspar mit acht bzw. Castillo mit sieben Toren.

Wie auch schon für den SSV Brixen am vergangenen Wochenende gab es auch für den SC Meran gegen Cassano nichts zu holen. Die „Schwarzen Teufel“ unterlagen vor eigenem Publikum mit 26:29. Bei den Passerstädtern überzeugten vor allem Carli (sechs) sowie Slijepcevic (sieben Treffer).

Meister Bozen war am dritten Spieltag spielfrei.


Die Ergebnisse des dritten Spieltages:

Brixen – Malo 33:20 (18:11)
Brixen: Pfattner, Slanzi, Rainer 2, Heveger 1, Kovacs 3, Dorfmann 4, Wieland 2, Wierer, Penn 5, Ranalter 1, Lazarevic 1, Pagano 1, Sader 6, Mairegger 6.
Malo: Danieli, Marchioro, Recchiuti 6, Franzan 1, Bettini 1, Berengan M, Aragona, Golo, Adamovic 5, De Vicari 4, Berengan S. 1, Pamato 2, Ceola, Berengan N.

Eppan – Pressano 24:25 (9:11)
Eppan: Tschigg, Oberrauch, Gaspar 8, Singer 2, Pircher 1, Andergassen 1, Raffl, Grande, Pircher 5, Tutzer, Lang, Trojer-Hofer, Castillo 7, De Paoli.
Pressano: Mengon, Bolognani 3, D’Antino 3, Di Maggio 3, Pescador, Moser, Bettini, Giongo 1, Bertolez 6, Franceschini, Sampaolo, Stabellini 5, Alessandrini 4, Stocchetti.

Meran – Cassano Magnago 26:29 (11:13)
Meran: Christanell, Frey, Carli 6, Slijepcevic 7, Gufler H. 3, Lukas Stricker, Stricker A, Laurin Stricker 3, Matha, Brantsch, Laimer, Rottensteiner, Vukcevic 2, Gufler M. 5.
Cassano Magnago: Ilic 1, Scisci, Guazzi, Rokvic 8, Moretti 5, Decio, Corazzin, Zorz, Monciardini, La Mendola 3, Venturi 11, Montesano 1, Fantinato, Giannoccaro.

Trieste – Mezzocorona 34:23 (13:11)
Trieste: Zaro, Udovicic 6, Radojkovic 4, Dapiran 6, Anici 5, Pernic 4, Zidaric, Bellomo 4, Di Nardo 1, Carpanese, Dovgan 2, Postogna, De Rosa, Visintin 2.
Mezzocorona: Andreis, Martinati 1, Boninsegna 2, Manna 4, Chistè D. 1, Mittersteiner, Pedron 6, Amendolagine, Mosca, Luchin, Varner, Rossi 3, Kovacic 6, Folgheraiter.


Die Tabelle:

1. Triest 8 Punkte
2. Cassano 7
3. Bozen 6 (-1 Spiel)
4. Brixen 6
5. Pressano 6
6. Meran 3
7. Eppan 0 (-1 Spiel)
8. Mezzocorona 0 (-1 Spiel)
9. Malo 0

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210