i Handball

So feierten die Spielerinnen des SSV Brixen. © Social Media

Unglaubliche Aufholjagd: Brixen im Finale

Die Handballerinnen des SSV Brixen können weiterhin vom Titelgewinn in der Serie A träumen. Das Team von Hubert Nössing legte am Mittwoch im entscheidenden, dritten Playoff-Spiel gegen Salerno ein fulminantes Comeback hin, das mit dem Aufstieg ins Finale belohnt wurde.

Brixen gewann am Mittwoch in den eigenen vier Wänden mit 26:24, musste sich am Sonntag aber mit 26:32 in Salerno geschlagen geben. Und weil der amtierende Meister den Grunddurchgang gewann, fand das entscheidende Match im Pala Palumbo statt. Giada Babbo & Co. waren davon aber unbeeindruckt, machten in der zweiten Halbzeit einen 7-Tore-Rückstand wett und schlugen das Team um Starspielerin Silje Bröns Petersen fast schon sensationell mit 29:28.


„Salerno ist stark, Salerno ist gut, aber es ist keine Übermannschaft“, hatte Nössing vor dem Spiel gegenüber dem Tagblatt Dolomiten gesagt. Wie der Trainer glaubten auch die Spielerinnen an ihre Chance, denn sie gaben trotz einer aussichtslosen Lage zur Halbzeit nicht auf. Angeführt von Petersen führten die Süditalienerinnen nämlich mit 19:12, ehe Brixen eine rasante Aufholjagd startete und fünf Minuten vor Schluss auf 26:26 ausglich. Die Entscheidung fiel erst in der Schlussminute, als den Südtirolerinnen das entscheidende 29:28 gelang.

Finale gegen Erice

Im Finale wird die Aufgabe nun nicht leichter, da der Pokalsieger und Supercup-Gewinner Erice wartet. Der Klub aus Sizilien gewann das dritte Spiel der Playoff-Serie gegen Pontinia in den eigenen vier Wänden mit 31:26. Die Finalserie über maximal drei Spiele beginnt am Dienstag, 21. Mai. Die Saisonbilanz ist mit 1:1 ausgeglichen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH