l Kegeln

Die Kegler aus St. Georgen feierten einen 6:2-Heimsieg.

Nur Favoritensiege

Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit der sechsten Rückrunde fortgesetzt. Dabei feierten in der höchsten Liga der Männer ausschließlich jene Teams einen Sieg, die in der oberen Tabellenhälfte angesiedelt sind.

Einen Gala-Auftritt zauberte Spitzenreiter Neumarkt im Auswärtsspiel gegen Jenesien auf die Bahn. Im Startdurchgang traf Robert Ernyesi 635 Kegel und stellte damit einen neuen Einzelbahnrekord auf. In der Mittelrunde schrammte Wolfi Blaas mit 630 Hölzern ebenso haarscharf an der neuen Bestleistung vorbei, wie im Schlussdurchgang Igor Kovacic (631). Am Ende schaute für Neumarkt zudem ein neuer Mannschaftsbahnrekord heraus, an dem neben dem bereits genannten Trio noch Florian Thaler/Aaron Peer Pratzer (574), Georg Righi (569) und Armin Egger (599) beteiligt waren. Die Partie gegen Jenesien, das 3370 Kegel zu Fall brachte, endete 7:1 für die Unterlandler.

Fugger Sterzing behielt im Heimspiel gegen Tirol Mutspitz mit 5:3 (3392:3101) die Oberhand. Dieser Partie drückte einmal mehr der Sterzinger Kapitän Reinhard Gruber seinen Stempel auf, für den das Zählwerk bei 634 stehen blieb. Passeier kam bei Rodeneck zu einem ungefährdeten 7:1-Auswärtserfolg (3368:3214). Hier zeigte sich Oswald Kofler (Passeier) von seiner Schokoladenseite, der 608 Kegel zu Fall brachte. Ohne zu glänzen gewann Sarnthein sein Heimspiel gegen Kurtatsch 7:1 (3263:3144) und konnte sich einmal mehr auf Josef Obkircher (588) verlassen.

St. Georgen gewann – angetrieben von Ludwig Messner mit 589 Hölzern – am 17. Spieltag gegen Burggräfler 6:2 (3347:3233). Einen Heimsieg gab es auch für die Auswahl Ratschings, die Naturns 5:3 besiegte (3240:3203). Peter Volgger von der Auswahl Ratschings kam als bester Spieler der Begegnung auf 586 Kegel.

In den unteren Klassen verzaubert Tamas Kiss Woche für Woche Gegner und Zuschauer. Der ungarische Ausnahmekegler, der sich nach überstandener Knie-OP in Neumarkts zweiter Mannschaft in Topform bringt, traf im Auswärtsspiel gegen Radein 639 Kegel. Lanas Routinier Predrag Rapo überbot am 6. Rückrundenspieltag ebenfalls die magische 600er-Grenze und traf gegen Goldene 9 Bozen 606 Kegel.

Frauen: Drei Teams verschaffen sich Luft im Abstiegskampf


Bei den Frauen holten drei Teams, die in den Abstiegskampf verwickelt sind, wichtige Punkte und sicherten damit ihre Positionen am rettenden Ufer ab. Es handelt sich um Kiens (4:2 gegen die Auswahl Ratschings), Los Birillos (6:0 gegen Vöran Blecherne) und Plose (4:2 bei Meran). Spitzenreiter Fugger Sterzing kam in Riffian gegen Burggräfler zu einem 4:2-Auswärtserfolg. Auch die ärgsten Widersacher der Wipptalerinnen waren siegreich: Tirol Mutspitz wies Pfalzen 5:1 in die Schranken, Villnöß setzte sich bei Passeier 5:1 durch.

In die Top-6 der Woche schafften es dieses Mal Claudia Cerboni (Los Birillos/575), Marion Thaler (Fugger Sterzing/606), Nathalie Profanter (Villnöß/587), Gabi Volgger (A. Ratschings/521), Maria Gufler (Meran/532) und Dagmar Wiedenhofer (Tirol Mutspitz/570).

Die Ergebnisse im Überblick


Südtiroler Sportkegelmeisterschaft 2017/18, 6. Rückrunde Männer – A1-Klasse
Sarnthein - Kurtatsch 7:1
Jenesien - Neumarkt 1:7
A. Ratschings - Naturns 5:3
Rodeneck - Passeier 1:7
St. Georgen - Burggräfler 6:2
Fugger Sterzing - Tirol Mutspitz 5:3

Die Tabelle:
1. Neumarkt 34
2. Fugger Sterzing 29
3. Passeier 29
4. Sarnthein 24
5. St. Georgen 20
6. A. Ratschings 15
7. Jenesien 12
8. Tirol Mutspitz 11
9. Naturns 9
10. Kurtatsch 9
11. Burggräfler 7
12. Rodeneck 5


Südtiroler Sportkegelmeisterschaft 2017/18, 6. Rückrunde Frauen – A-Klasse
Los Birillos - Vöran Blecherne 6:0
Burggräfler - Fugger Sterzing 2:4
Passeier - Villnöß 1:5
Kiens - A. Ratschings 4:2
Meran - Plose 2:4
Pfalzen - Tirol Mutspitz 1:5

Die Tabelle:
1. Fugger Sterzing 31
2. Tirol Mutspitz 25
3. Villnöß 24
4. A. Ratschings 22
5. Burggräfler 20
6. Vöran Blecherne 18
7. Kiens 16
8. Los Birillos 14
9. Plose 13
10. Meran 10
11. Passeier 10
12. Pfalzen 1

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210