l Kegeln

Tamas Kiss

Tamas Kiss stellt alle in den Schatten

Der ungarische Nationalspieler in Reihen der KK Neumarkt sorgte am siebten Spieltag für das Glanzlicht. Kiss fegte beim 7:1-Sieg gegen Jaufenburg in St. Leonhard 689 Hölzer von der Bahn und sorgte damit für einen neuen Einzelbahnrekord. Gemeinsam mit seinem Team fixierte der Vize-Weltmeister auch einen neuen Mannschaftsbahnrekord (3542).

Am Rekord waren neben Kiss auch Ivo Mayr (544), Georg Righi (615), Hubert Lantschner (574), Gabor Kovacs (574) und Armin Egger (546) beteiligt. Für Neumarkt war es der siebte Sieg im siebten Spiel. Die Unterlandler sind als einziges Team der A1-Klasse noch ohne Punktverlust. Mit 14 Zählern führen sie das Klassement mit einer Länge Vorsprung vor Fugger Sterzing an.

Apropos Sterzing: Die Wipptaler wiesen auf ihrer Heimbahn Tirol Mutspitz mit 7:1 (3457:3186) in die Schranken und bleiben Neumarkt auf den Fersen. Bester Spieler war Fugger-Kapitän Reinhard Gruber mit 633 Kegeln.

Der Tabellendritte Passeier musste hingegen einen ersten Dämpfer hinnehmen. In Lana kamen Oswald Kofler & Co. nicht über ein 4:4-Unentschieden (3389:3387) hinaus. Der „Mann der Partie“ war dabei Predrag Rapo (Lana), dem 620 Hölzer zu Buche standen. Keine Blöße gab sich am siebten Spieltag der Vorjahresdritte St. Georgen im Heimspiel gegen Aldein, das die „Jergina“ 6:2 gewannen (3479:3326). Die Tagesbestleistung erzielte Routinier Andreas Bodner (St. Georgen) mit 611 Kegeln.

Kurtatsch konnte ebenfalls jubeln. Der Unterlandler Traditionsklub wies das Schlusslicht Jenesien mit 7:1 (3404:3229) in die Schranken. Karlheinz Goldner (Kurtatsch) fegte in dieser Partie überragende 631 Kegel von der Bahn. Relativ knapp musste sich Sarnthein im Heimspiel gegen Burggräfler geschlagen geben. Manfred Oberhofer holte im Schlussdurchgang mit 582 Hölzern jene Kegel Vorsprung heraus, die am Ende den Ausschlag für den 5:3-Sieg (3252:3205) der Gäste aus Riffian ausmachten.


Damen: Ein Quartett gibt den Ton an

Bei den Damen sind seit der siebten Runde nur mehr vier Teams punktegleich mit 10 Zählern in Führung, und zwar Pfeffersberg (5:1-Sieg gegen Ratschings), Tirol Mutspitz (5:1-Sieg gegen Deutschnofen), Fugger Sterzing (5:1-Sieg in Pfalzen) und Meran (4:2-Erfolg im Derby gegen Burggräfler). Vöran Blecherne setzte sich am siebten Spieltag indessen 5:1 gegen Los Birillos durch und holte wichtige Punkte im Abstiegskampf, während das bisherige Schlusslicht Plose mit dem überraschenden 4:2-Erfolg gegen Villnöß den ersten Saisonsieg feierte.

Die drei besten Einzelleistungen bei den Damen gingen auf das Konto von Helene Gamper (Tirol Mutspitz/566), Sieglinde Prinoth (Meran/558) und Petra Stockner (Plose/556).


Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 7. Spieltag in der A1-Klasse der Männer

Kurtatsch - Jenesien 7:1
Lana - Passeier 4:4
St. Georgen - Aldein 6:2
Jaufenburg - Neumarkt 1:7
Fugger Sterzing - Tirol Mutspitz 7:1
Sarnthein - Burggräfler 3:5


Die Tabelle:

1. Neumarkt 14 Punkte
2. Fugger Sterzing 13
3. Passeier 11
4. St. Georgen 8
5. Kurtatsch 7
6. Lana 7
7. Sarnthein 6
8. Burggräfler 6
9. Aldein 5
10. Jaufenburg 3
11. Tirol Mutspitz 2
12. Jenesien 2


Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 7. Spieltag in der A-Klasse der Damen

Burggräfler - Meran 2:4
Tirol Mutspitz - Deutschnofen 5:1
Pfalzen - Fugger Sterzing 1:5
Pfeffersberg - Auswahl Ratschings 5:1
Vöran Blecherne - Los Birillos 5:1
Plose - Villnöß 4:2


Die Tabelle:

1. Pfeffersberg 10
2. Tirol Mutspitz 10
3. Fugger Sterzing 10
4. Meran 10
5. Burggräfler 8
6. Villnöß 8
7. Vöran Blecherne 7
8. Deutschnofen 6
9. Los Birillos 6
10. Auswahl Ratschings 4
11. Plose 3
12. Pfalzen 2

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210