a Amateurligen

Martin Hysomemaj (rechts) wechselt zu St. Georgen. © ASC St. Georgen/Social Media

St. Georgen: Zwei Neue und einer in der Pipeline

Oberliga-Spitzenklub St. Georgen hat seine ersten Neuverpflichtungen für die kommende Saison präsentiert. Dazu könnte ein weiterer Spieler bald dazukommen.

Martin Hysomemaj (Jahrgang 2004) wurde bereits in der Jugend von St. Georgen ausgebildet. In den vergangenen beiden Jahren konnte der Flügelflitzer bei Stegen Oberliga-Erfahrung sammeln. In der abgelaufenen Saison brachte es Hysomemaj in 19 Einsätzen auf 2 Tore. Nun haben sich die Jergina dazu entschieden, das Eigengewächs zurückzuholen.


Dazu haben die Pusterer einen Spieler mit einem besonderen Curriculum verpflichtet: Stefan Krsic hat nämlich bereits beim FCM Meerfeld (im deutschen Amateurfußball) oder in der zweiten Liga Bosnien-Herzegowinas gespielt. In der vergangenen Saison stand Krsic in der Rückrunde bei Gitschberg Jochtal unter Vertrag und stieg mit dem Klub in die Landesliga auf. „Er ist einer mit einer guten Spielvision und Technik, deshalb kann er offensiv eigentlich alle Positionen bekleiden“, sagte Sportchef Georg Brugger gegenüber SportNews über den 24-Jährigen.

Philipp Bachlechner (hier noch im Brunecker Trikot) könnte zu St. Georgen zurückkehren. © David Laner


Ein weiterer Neuzugang soll in den nächsten Tagen präsentiert werden: Mit Philipp Bachlechner sind nur mehr letzte Details zu klären. Der großgewachsene Stürmer spielte in der vergangenen Saison bei Ahrntal in der Landesliga und erzielte 6 Treffer, ehe er schon während der vergangenen Rückrunde nicht mehr für Teldra auflief. Zur Zukunft von Martin Ritsch hielt sich Brugger hingegen noch bedeckt. Der Mittelfeldmotor soll in der nächsten Woche über seine sportliche Zukunft entscheiden.





Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH