a Amateurligen

Florian Pichler und St. Martin Moos müssen sich in Geduld üben. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Für St. Martin heißt es weiter warten

Zunächst hätte die Entscheidung vergangene Woche bekanntgegeben werden sollen, dann am Montag, am Dienstag und schließlich an diesem Mittwoch. Doch noch immer wissen der FC St. Martin Moos und die AS Rotaliana nicht, in welcher Liga sie kommende Saison antreten werden.

Beide Klubs stehen in der abgebrochenen Oberliga-Saison auf dem letzten Platz. Am Mittwochnachmittag hat eine eigens einberufene Kommission in Rom zwar die Kriterien festgelegt, wer im Falle von Punktegleichheit in die Landesliga muss, diese jedoch noch nicht mitgeteilt. Der definitive Beschluss soll erst die kommenden Tage mit einem Rundschreiben bekanntgegeben werden.


Unabhängig von der Entscheidung in Rom, könnte aber sowohl St. Martin, als auch Rotaliana kommende Saison weiter in der Oberliga spielen. Wie Südtirols Verbandspräsident Paul Georg Tappeiner gegenüber SportNews sagte, will man bei dem sich anbahnenden Ripescaggio von Levico in die Serie D den Tabellenletzten in der Liga halten.


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210