a Amateurligen

Fordert mit Tramin den Spitzenreiter Trient: Michael Frötscher. © Dieter Runggaldier

Harte Brocken für die Gejagten

Schwere Aufgaben für die Oberliga-Spitzenteams, interessante Duelle in der Landesliga sowie den Amateurligen. Die SportNews-Vorschau auf das Südtiroler Amateur-Wochenende.

Die Oberliga-Saison ist zwar erst zwei Spieltage alt, doch an der Spitze befinden sich bereits die üblichen Verdächtigen: Trient, gefolgt von St. Georgen und dazwischen St. Pauls. Alle drei Teams haben noch keinen einzigen Gegentreffer kassiert. Ob das am Wochenende so bleibt, darf bezweifelt werden. Vor allem St. Pauls (daheim gegen Brixen) und Trient (Tramin ist zu Gast) haben schwere Brocken vor sich. St. Georgen sollte sich zuhause gegen das bisher torlose Anaune Val di Non keine Blöße geben.

Benjamin Althuber (am Ball), Verteidiger von St. Georgen (Foto: Perathoner).

In der Landesliga ist bisher nur Naturns ohne Punktverlust durch die ersten beiden Auftaktrunden gekommen. Jetzt müssen die Untervinschger nach Terlan – ein nicht zu unterschätzender Gegner. Meisterschafts-Mitfavorit Weinstraße Süd muss sich daheim (und ohne den verletzten Kapitän Palma) gegen Milland beweisen. Kurios: Die Eisacktaler haben bisher weder ein Tor geschossen, noch eines kassiert.
Spannende Spiele in den Amateurligen
Interessante Duelle gibt es auch in den Amateurligen. In der 1. Amateurliga steht Nals in Ulten (Gruppe A) bereits unter Druck. Der Meisterschafts-Favorit hat den Auftakt in den Sand gesetzt und ist bereits unter Zugzwang. Im Osten gibt es zwei Topspiele: Die makellosen Co-Tabellenführer Gitschberg Jochtal und Latzfons Verdings müssen auswärts gegen die ersten Verfolger Reischach (Samstag, 15.30 Uhr) und Ridnauntal (Sonntag, 15.30 Uhr) ran.

In der 2. Amateurliga gibt es in Kreis B ebenfalls ein echtes Spitzenduell. Klausen empfängt Gröden, beide sind bisher ohne Punktverlust (Samstag, 18 Uhr). Fokus 3. Amateurliga: Spannend wird es am Samstag auch in Jenesien, wo die starken Hausherren dem Favoriten aus Algund etwas abtrotzen wollen (15.30 Uhr).
Oberliga: 3. Spieltag
Arco – Obermais (Sonntag, 15.30 Uhr)
Comano – Bozner FC
Lana – Vipo Trient
Rotaliana – Mori S. Stefano
St. Georgen – Anaune
St. Martin Moos – Lavis
St. Pauls – Brixen
AC Trient – Tramin

Tabelle:
SPGUVTVP
1. Trient220010:06
2. St. Pauls22005:06
3. St. Georgen22003:06
4. Vipo Trient21104:34
5. SSV Brixen21104:34
6. Obermais21015:53
7. St. Martin Moos21012:33
8. Bozner FC21012:33
9. Tramin21013:43
10. Rotaliana21013:53
11. Comano20114:51
12. Lavis20112:31
13. Arco 189520111:21
14. Anaune20110:11
15. Mori S. Stefano20020:30
16. Lana20020:80

Landesliga: 3. Spieltag
Partschins – Bruneck (Samstag, 15.30 Uhr)
Albeins – Eppan (18 Uhr)
Ahrntal – SC Passeier (Sonntag, 15.30 Uhr)
Natz – Freienfeld
Stegen – Latsch
Terlan – Naturns
Weinstraße Süd/Auer – Milland
Schenna – Leifers (16 Uhr)

Tabelle:
SPGUVTVP
1. Naturns22004:16
2. Schenna21104:14
3. Weinstraße Süd21103:14
4. Ahrntal21104:34
5. Partschins21013:33
6. Terlan21014:33
7. Bruneck20202:22
8. Albeins20202:22
9. SC Passeier20202:22
10. Stegen20203:32
11. Natz20202:22
12. Milland20200:02
13. SSV Leifers20114:61
14. Eppan20111:31
15. Freienfeld20112:51
16. Latsch20022:50

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210