a Amateurligen

Goalie Patrick Wieser ist mit Obermais am 1. Spieltag auswärts gefordert. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Los geht’s: Die Mini-Oberliga startet

Fast genau ein halbes Jahr ist es her, dass im Südtiroler Amateurfußball letztmals der Ball rollte. Am Wochenende ist es wieder soweit. Die Oberliga meldet sich zurück – wenn, auch in abgespeckter Version.

3 Südtiroler (Obermais, St. Georgen und Stegen) und 4 Trentiner (Levico, Lavis, Vipo Trient und Gardolo) Vereine haben sich bekanntlich dazu entschieden, am Re-Start teilzunehmen. Jede der 7 Mannschaften bestreitet 12 Spiele und das innerhalb von 2 Monaten. Das bedeutet, dass auch 4 Wochenspieltage auf dem Programm stehen. Der Sieger dieser Mini-Oberliga steigt anschließend direkt in die Serie D auf. Absteiger gibt es hingegen keine.


Und was ist wenn es in einer Mannschaft Corona-Fälle gibt? Wenn 15 Spieler inklusive 2 Torhüter einsatzfähig sind, muss gespielt werden. „Sollte jemand um eine Spielverlegung ansuchen, weil es zu viele Coronafälle gibt, muss dies durch ärztliche Zeugnisse belegt werden“, sagte Südtirols Fußball-Chef Klaus Schuster kürzlich gegenüber dem Tagblatt Dolomiten.

Zu den Favoriten auf den Aufstieg zählen allen voran St. Georgen und Levico. Die Pusterer sind jedoch am Sonntag noch spielfrei und werden erst am kommenden Wochenende ihr Comeback geben. Somit sind aus Südtiroler Sicht am Sonntag nur Obermais und Stegen im Einsatz – und beide sind auswärts gefordert. Während der damalige Tabellenführer der „Abbruch“-Meisterschaft Obermais (die Meraner müssen beim Re-Start auf 5 Leistungsträger verzichten) bei Vipo Trient gastiert, bekommt es der letztjährige Aufsteiger mit Gardolo zu tun.

Alle Spiele finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt – zumindest bis Juni. Dann sollen wieder Fans zugelassen werden.

Mini Oberliga, 1. Spieltag
Sonntag (16 Uhr):
Lavis – Levico
Vipo Trient – Obermais
Gardolo – Stegen

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210