a Amateurligen

Gianmaria Conci, Mittelfeldspieler von Naturns. © Dieter Runggaldier

Naturns macht’s bis zum Ende spannend

Am Donnerstagabend ist das letzte Landesligaspiel des Jahres über die Bühne gegangen. Die Vorzeichen konnten unterschiedlicher nicht sein: Der Herbstmeister Naturns traf nämlich auf das abgeschlagene Schlusslicht Eppan. Am Ende wurde es aber eine knappe Geschichte.

Naturns setzte sich nämlich mit 3:2 durch und startet so mit einem 4-Punkte-Vorsprung auf den Tabellen-Zweiten Ahrntal in die Rückrunde Mitte Februar. Für Eppan wird’s dagegen immer düsterer: Ohne einen Sieg und mit nur 4 Punkten zieren die Überetscher abgeschlagen das Tabellenende. Der doppelte Abstieg von der Oberliga in die 1. Amateurliga nimmt immer klarere Konturen an.

Aufgegeben hat sich die Truppe von Christian Scherer aber noch nicht. Gegen Naturns lag man zwar nach 70 Minuten mit 0:3 im Hintertreffen (dafür sorgten ein Eigentor, Daniele De Simone und der eingewechselte Kristjian Dimitrov), zeigte aber Moral und kämpfte sich dank der Treffer von Alex Zelger (74.) und Max Ruscelli (88.) auf ein 2:3 heran. Für den Punktgewinn gegen den Tabellenführer reichte es am Ende aber nicht.

Landesliga, Nachholspiel
Eppan – Naturns 2:3
0:1 Eigentor (21.), 0:2 Daniele De Simone (23.), 0:3 Kristjian Dimitrov (70.), 1:3 Alex Zelger (74.), 2:3 Max Ruscelli (88.)

Tabelle
SPGUVTVP
1. Bruneck18106234:1036
2. Stegen18113435:2936
3. Naturns18104427:1934
4. Ahrntal18103534:2133
5. Terlan1885528:1529
6. Partschins1883724:2127
7. Milland1876519:1027
8. Latsch1868419:1526
9. Schenna1875638:3326
10. Weinstraße Süd1874726:2225
11. Natz1863922:3321
12. SC Passeier1855825:3120
13. Albeins1847721:2519
14. SSV Leifers1845918:3617
15. Freienfeld18261014:3312
16. Eppan1805139:405

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210