a Amateurligen

Matthias Bacher erzielte das 1:0 für Obermais. © DLife/LO

Obermais ärgert Levico, St. Georgen als Nutznießer

Obermais hat sich auswärts gegen Levico ein 1:1 erkämpft und so den Südtiroler Mitstreiter St. Georgen einen Gefallen getan. Die Jergina sind dank eines 2:0-Sieges über Vipo Trient wieder im Titelrennen dabei.

Das 1:1 in Levico ist dabei alles andere als unverdient für Obermais. Phasenweise war die Truppe von Luca Lomi die deutlich bessere Mannschaft und brachte den Tabellenreiter ganz schön ins Schwitzen.


In der 16. Minute brachte der wiedergenesene Matthias Bacher Obermais in Führung, nachdem er sich im Sechzehner schön von seinem Gegenspieler löste und aus der Drehung ins lange Eck vollstreckte. Nur 3 Minuten später fiel aber der Ausgleich durch Sakajeva. Ab der 30. Minute spielten die Obermaisner in Überzahl, nachdem Levico-Verteidiger Vecchio gegen Ghiotti die Notbremse zog. Trotz besserer Chancen gelang es Lukas Höller & Co. aber nicht mehr, das 2:1 nachzusetzen.

St. Georgen muss sich für seinen Sieg einmal mehr bei Martin Ritsch bedanken. Der wohl kompletteste Mittelfeldspieler der Region schoss seine Jergina in der 69. Minute auf die Siegerstraße, in der Schlussphase sorgte Elias Gasser (80.) für die Vorentscheidung. Die dritte Partie des Tages, Lavis gegen Gardolo, endete mit 1:1. Stegen hatte spielfrei.

Mini-Oberliga, 6. Spieltag, Ergebnisse
Levico – Obermais 1:1
Tore: 0:1 Bacher (16.), 1:1 Sakajeva (19.)

St. Georgen – Vipo Trient 2:0
Tore: 1:0 Ritsch (69.), 2:0 Gasser (80.)

Lavis – Gardolo 1:1
Tore: 0:1 Dalfovo (52.), 1:1 Malleface (78.)
Tabelle
SP G U V TV P
1. Levico Terme 6 4 2 0 12:1 14
2. St. Georgen 6 4 1 1 9:3 13
3. Obermais 6 3 3 0 7:4 12
4. Lavis 6 2 1 3 5:7 7
5. Stegen 6 1 1 4 4:7 4
6. Gardolo 6 1 1 4 6:12 4
7. Vipo Trient 6 1 1 4 2:11 4

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210