a Amateurligen

Martin Prantl wechselt von Riffian Kuens zu Obermais. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Obermais fischt bei den Nachbarklubs

Auf der Suche nach Verstärkungen für den Oberliga-Restart ist der FC Obermais bei zwei Nachbarvereinen fündig geworden. Von Riffian Kuens und Schenna kommen Neuzugänge an die Lahn.

Wie von SportNews berichtet, fehlen dem FC Obermais beim Restart der Oberliga eine Reihe an Spielern. Vor allem in der Abwehr drückt der Schuh, weshalb sich die sportliche Leitung der Blauweißen auf der Suche nach Neuzugängen umgesehen hat.


Fündig geworden ist man in Schenna, von wo aus Peter Wörndle zur Mannschaft von Trainer Luca Lomi wechselt. Der 25-jährige Innenverteidiger war ein absoluter Fixpunkt in der Abwehr von Schenna und bekommt jetzt die Chance, sich in der Oberliga zu beweisen. Dasselbe gilt für Martin Prantl, der von Riffian Kuens nach Obermais wechselt. Allerdings ist Prantl kein klassischer Verteidiger, sondern ein Allrounder, der als Außenverteidiger oder Flügelspieler agieren kann. Die beiden Landesligisten verleihen ihre Spieler bis Saisonende, danach kehren sie zu ihren Stammvereinen zurück.

Zusätzlich zu Wörndle und Prantl hat Obermais zwei Talente von St. Martin Moos verpflichtet (SportNews hat berichtet). Stefano Gallo, der im Winter leihweise an Riffian Kuens abgegeben wurde, ist in die Passerstadt zurückgekehrt und absolviert den Oberliga-Restart mit seinem Heimatverein Obermais.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210