a Amateurligen

Brachte Schenna mit 1:0 in Führung: Markus Unterthurner.

Schenna feiert erfolgreiche Rückkehr in die Landesliga

Die Landesligasaison 2019/2020 wurde am Samstagnachmittag mit der Partie zwischen Schenna und Freienfeld eröffnet. Dabei setzen sich die Burggräfler durch.

Schenna, das nach sieben Jahren in die Landesliga zurückgekehrt war, entschied das Duell der Aufsteiger mit 4:1 für sich. Nachdem Markus Unterthurner die Mannschaft von Trainer Patrick Fliri in Halbzeit eins in Führung brachte, köpfte Freienfelds Benjamin Volgger nach dem Pausentee zum Ausgleich ein. Doch Schenna zeigte sich nicht geschockt und ging durch Hannes Dosser und Jakob Gögele mit 3:1 in Führung. Fünf Minuten vor Schluss konnte der eingewechselte Torjäger Thomas Mair gar noch auf 4:1 erhöhen.

Dabei blieb es am Ende auch. Damit konnte Schenna im ersten Saisonspiel bereits die ersten drei Punkte einfahren. Freienfeld, das als Pokalsieger der 1. Amateurliga über die Entscheidungsspiele den Aufstieg schaffte, wird sich heuer hingegen auf einen beinharten Abstiegskampf einstellen müssen.

Landesliga: 1. Spieltag
Samstag:
Schenna – Freienfeld 4:1 (1:0)
Tore: 1:0 Markus Unterthurner (35.), 1:1 Benjamin Volgger (48.), 2:1 Hannes Dosser (58.), 3:1 Jakob Gögele (75.), 4:1 Thomas Mair (85).

Weinstraße Süd/Auer – Eppan (17 Uhr)
Albeins – Bruneck (18 Uhr)

Sonntag (16 Uhr):
Ahrntal – Partschins
Naturns – Voran Leifers
Natz – SC Passeier
Stegen – Milland
Terlan – Latsch

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210