a Amateurligen

Stefan Frötscher (li. im weißen Trikot) gewann mit Tramin gegen St. Pauls © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Sieben Tore in Tramin: Das Uralt-Derby sorgt für Spektakel

In der heimischen Oberliga ging am Sonntagnachmittag der 21. Spieltag über die Bühne. Dabei standen gleich zwei rein Südtiroler Duelle auf dem Programm – und diese lieferten jede Menge Höhepunkte.

In Tramin, wo das „Uralt-Derby“ zwischen den Hausherren und St. Pauls stieg, bekamen die vielen Zuschauer einen spektakulären 5:2-Sieg der Unterlandler zu sehen. Die „Schwarz-Weißen“ ließen sich zunächst eine 1:0- und 2:1-Führung aus der Hand nehmen, ehe sie in der letzten halben Stunde einen Gang höher schalteten und den klaren Erfolg dank der Tore von Stefan Frötscher (2) sowie Max Dalpiaz unter Dach und Fach brachten.

Im zweiten Aufeinandertreffen zweier Südtiroler Teams feierte Lana beim abgeschlagenen Schlusslicht Eppan einen 3:1-Auswärtssieg. Überragender Mann auf dem Feld war Lana-Angreifer Matthias Gasser, der sein Team nach 0:1-Rückstand mit einem Dreierpack quasi im Alleingang zum „Dreier“ schoss.

Ebenfalls über drei Punkte durfte sich am Sonntag der FC Obermais freuen. Der Klub aus dem Meraner Stadtviertel schlug Arco mit 2:1 und ist nun punktgleich mit dem SSV Brixen (0:0 in Comano) bestes Südtiroler Team der Liga. Die Treffer des FCO erzielten Daniel Lanthaler sowie Stefano Gallo.

In Naturns gehen die Lichter aus

Die fünfte Klatsche im sechsten Rückrundenspiel setzte es für den SSV Naturns. Die Untervinschger kamen auswärts gegen Anaune mit 1:4 unter die Räder und treten damit in der Tabelle weiter auf der Stelle. Neun Runden vor Schluss spricht nicht mehr viel für eine Rettung der Naturnser, die bereits 15 Zähler Rückstand auf das rettende Ufer haben.

Nichts zu holen gab es am Sonntag auch für St. Martin Moos. Die Passeirer unterlagen Spitzenklub Rotaliana vor eigenem Publikum mit 0:2 und rutschten damit auf den neunten Platz zurück. Dabei wäre für das Team von Trainer Christian Pixner durchaus etwas Zählbares möglich gewesen: Beim Stande von 0:0 vergab Abwehrrecke Elmar Haller nämlich einen Elfmeter.

Oberliga – 21. Spieltag (Sonntag, 15 Uhr):

Tramin – St. Pauls 5:2
1:0 Alex Pfitscher (4.), 1:1 Mirko Ferraris (28.), 2:1 Alex Pfitscher (58.), 2:2 Thomas Debelyak (60.), 3:2 Stefan Frötscher (66.), 4:2 Stefan Frötscher (80.), 5:2 Max Dalpiaz (87.)

Eppan – Lana 1:3
1:0 Maurizio Foldi (22.), 1:1 Matthias Gasser (24./Elfmeter), 1:2 Matthias Gasser (84.), 1:3 Matthias Gasser (90.)

Comano – Brixen 0:0

Obermais – Arco 2:1
0:1 (5./Elfmeter), 1:1 Daniel Lanthaler (7.), 2:1 Stefano Gallo (79.)

Anaune – Naturns 4:1
1:0 Gianluca Bentivoglio (45.), 2:0 Skikim Misimi (53.), 3:0 Skikim Misimi (68.), 3:1 Martin Gander (83.), 4:1 Skikim Misimi (90.)

St. Martin Moos – Rotaliana 0:2
0:1 Daniele Speziale (42.), 0:2 Andrea Gasparini (50.)

Lavis – Dro 0:0

ViPo Trient – Calciochiese 1:1
0:1 Samuele Bugna (83.), 1:1 Federico Marchi (89.)

Die Tabelle


SPGUVTVP
1. Dro21135343:1444
2. Lavis21126336:1942
3. Rotaliana21116438:3039
4. Obermais21114642:2937
5. SSV Brixen21114642:2837
6. Lana21112840:4135
7. Tramin21104742:3034
8. St. Martin Moos2195725:2432
9. Vipo Trient21710431:2131
10. Comano2184934:3828
11. Arco 18952175927:2726
12. St. Pauls2168731:2926
13. Anaune21651028:3423
14. Calciochiese21451225:3717
15. Naturns21151512:478
16. Eppan21121812:605

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210