a Amateurligen

Die Elf aus St. Georgen bejubelt den Turniersieg.

St. Georgen holt sich die Peintner-Fliesen-Trophäe

Der Topfavorit aus dem Pustertal hat sich die diesjährige Ausgabe des prestigeträchtigen Peintner-Fliesen-Turniers in Natz gewonnen. Das Endspiel gegen Oberliga-Konkurrent SSV Brixen bot allerdings bis zuletzt reichlich Nervenkitzel.

Der ASC St. Georgen hatte dem 3:0 gegen die Auswahl Ridnauntal das nächste 3:0 gegen Gastgeber Natz folgen lassen und so das Finalticket beim prestigeträchtigen Vorbereitungsturnier gelöst. Brixen reichte nach dem 3:0 gegen Freienfeld ein torloses Remis gegen den SSV Bruneck um ebenfalls ins Endspiel einzuziehen.

Im mit Spannung erwarteten Finale boten sich die beiden Oberligisten einen harten Fight, dem allerdings die Torchancen fehlten. Nach dem 0:0 nach regulärer Spielzeit behielten die Jergina im Elfmeterschießen mit 4:3 die Oberhand. Während für St. Georgen alle angetretenen Schützen ihren Penalty verwandelten, scheiterten bei Brixen Armin Blasbichler und Luca Consalvo. Letzterer konnte sich zumindest mit dem Titel des Turnier-Torschützenkönigs trösten (3 Treffer).

Den dritten Platz sicherte sich Albeins mit einem 2:1 gegen Landesliga-Aufsteiger Freienfeld. Auch die Auswahl Ridnauntal und der ASV Natz durften am letzten Turniertag nochmal jubeln.

Die Ergebnisse vom Finaltag
Finale:
SSV Brixen – ASC St. Georgen 3:4 n.E.

Spiel um Platz 3:
ASV Freienfeld – ASV Albeins 1:2
Tore: 1:0 Gernot Pfitscher (15.),1:1 Luca Varoli (21.), 1:2 Dennis Fanani (34.)

Spiel um Platz 5:
SG Schlern – Auswahl Ridnauntal 4:5 n.E. (1:1)
1:0 Crisci Andrea (30.), 1:1 Fabian Dolliana (40.)

Spiel um Platz 7:
SSV Bruneck – ASV Natz 3:5 n.E. (0:0)

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210