a Amateurligen

Thomas Piffrader hat den Rücktritt vom Rücktritt erklärt und macht beim SV Stegen weiter. © D. Laner

Trainer-Wirbel bei Stegen: Piffrader geht – und kehrt wieder zurück

Kurz vor dem Saisonstart gingen beim SV Stegen die Wogen hoch. Im Fokus: Trainer Thomas Piffrader, der nach acht Jahren sein Amt beim Oberligisten niedergelegt hat.

„Es sind im Sommer einige Sachen passiert, die so nicht ausgemacht waren“, begründet Piffrader seine Entscheidung und schiebt nach: „Seit Dienstagabend ist alles wieder beim Alten. Wir haben uns zusammengesetzt und ab heute (Mittwoch; Anm. d. Red.) geht es weiter.“


Über die genauen Grüne schweigt der Trainer, doch einer der Hauptgründe war die Transferpolitik des Vereins. „Das war einfach nicht okay heuer. Als am Freitag die letzten Tesserierungen vorgenommen wurden, waren einige Spieler nicht dabei. Ich war überrascht“, so Piffrader. Auch einigen älteren Spielern seien Dinge gesagt worden, die dann nicht eingehalten wurden, so der Trainer: „Auch sie waren sehr enttäuscht“.

Fakt ist, dass Piffrader nach seiner Mini-Auszeit (am Freitag war es zum Bruch gekommen) wieder zurück bei Stegen ist. Am Sonntag treffen die Pusterer zum Oberliga-Auftakt zuhause auf Arco.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210