a Amateurligen

Hansi Mair (links) wird Spielertrainer in Kastelbell. © Runggaldier

Transfer-Offensive mit bekannten Namen: Kastelbell bläst zum Angriff

Nicht nur in der Ober- und Landesliga rüsten sich die Klubs für die kommende Spielzeit. Auch einige Stufen darunter, in der 2. Amateurliga, wird fleißig an den Kadern gebastelt. Ein Verein rüstet dabei ganz gewaltig auf: Kastelbell Tschars.

Die Vinschger sind zuletzt total in der Versenkung verschwunden. In der abgelaufenen Saison belegte Kastelbell nur den 8. Platz in der 2. Amateurliga. Zu wenig für den Verein, der zuvor jahrelang in der 1. Amateurliga und der Landesliga gespielt hat. Jetzt hat die Vereinsführung reagiert und einen Umbruch eingeleitet – inklusive einiger prominenter Namen.

Hansi Mair wird Spielertrainer

Der bekannteste Neuzugang ist Hansjörg Mair. Der Angreifer gewann zuletzt mit seinem Heimatverein Lana die Landesliga. Davor spielte Mair bei verschiedenen Oberliga-Klubs (u.a. St. Pauls, Brixen, Obermais) und mit St. Georgen sogar in der Serie D. Jetzt wechselt er nicht nur den Verein, sondern auch die Seiten: Er wird vom Stürmer zum Spielertrainer. Mair ersetzt auf der Trainerbank Marco Nicoletti, der zu Gargazon geht.

Ulrich Rungg hütet künftig in Kastelbell den Kasten. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier


Dabei kann Mair auf einige bekannte Namen in seinem Kader setzen. Von Partschins wechselt der brandgefährliche Offensivspieler Michael Tscholl nach Kastelbell, aus Lana kommt zudem Meisterkeeper Ulrich Rungg (er war vorher bei Naturns). Zwei Spieler, die in der 2. Amateurliga den Unterschied ausmachen. Außerdem stoßen Hannes Stecher, Hannes Angerer (sie haben eine Vergangenheit in Latsch) und Domenico Narda (Comeback nach Verletzung) zur Mannschaft. Mit Alexander Pohl kommt ein weiterer Spieler mit viel Qualität hinzu. Der 27-Jährige wuchs beim FC Südtirol auf und spielte in der Folge für Jugendmannschaften von Rapid Wien. In Südtirol lief Pohl u.a. für Obermais und Naturns auf. Zudem stoßen mit Jonas Kofler und Noah Unterweger zwei Eigenbauspieler zur Kampfmannschaft.

Doch Kastelbell Tschars hat nicht nur Neuzugänge, sondern auch Abgänge zu verzeichnen. Hannes Kuen wechselt zu Landesligist Latsch, der Lananer Francesco Mairhofer wird bei Naturns Co-Trainer von Harald Kiem. Dessen Bruder Ewald lief zuletzt noch für Kastelbell auf, hängt jetzt aber die Fußballschuhe an den Nagel. Außerdem haben Stefan Putti und Tormann Jürgen Rungg den Verein verlassen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210