Europeada

Die Spieler zeigen es an: Südtirol ist zum dritten Mal Europeada-Sieger (Fotos: Griessmair) Die Mannschaft jubelt: Soeben hat Thomas Piffrader das 2:1 erzielt Der Jergina-Wirbelwind (re.) war oft einen Schritt schneller als sein Gegenspieler Kapitän Roland Harrasser zeigte eine gewohnt solide Leistung

Südtirol gewinnt die Europeada 2016

Südtirols Fußballer bleiben auf Europas Thron der Sprachminderheiten: Die Villgrater-Truppe setzte sich am Samstagnachmittag im „Finale dahoam“ gegen Okzitanien mit 2:1 nach Verlängerung durch und kürte sich zum dritten Mal nach 2008 und 2012 zum Europameister der autochthonen nationalen Minderheiten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos