a Amateurligen

Youssoufa Moukoko (Nummer 9) beim Testspiel gegen die Vinschgau Auswahl (in rot). © am

DFB-Talente gegen Vinschgau-Auswahl: Ein Fußball-Festtag

Im Rahmen des Trainingslagers in Prad hat die deutsche U21-Nationalmannschaft am Montag ihr erstes Testspiel bestritten – und zwar gegen eine Vinschgau-Auswahl. Die heimischen Amateurkicker schlugen sich dabei tapfer.

Seit Samstag gastieren die deutschen Nachwuchskicker in Prad. Dort wurde in den vergangenen Monaten der Sportplatz saniert, um Dortmunds Youssoufa Moukoko & Co. die besten Möglichkeiten zu bieten. Und der nagelneue Rasen präsentierte sich am Montagabend beim Testspiel der deutschen U21 gegen die Vinschgau-Auswahl von seiner besten Seite. Bei herrlichen Abendtemperaturen gewannen die DFB-Kicker schlussendlich mit 7:0.


Die Vinschgau-Auswahl, die von Christian Pixner und Bernd Muther geleitet wurde, setzte sich überwiegend aus Spielern von Naturns und Latsch zusammen. Dazu waren auch drei Akteure vom ASV Prad mit von der Partie. Nach einem Halbzeitstand von 5:0 schlugen sich die heimischen Kicker vor allem in der zweiten Hälfte wacker und kassierten dort nur mehr zwei Gegentore. Besonders die beiden Torhüter Felix Piazzo und Hannes Lechner konnten sich das ein oder andere Mal auszeichnen.


Bei der deutschen U21 fiel in der ersten Halbzeit vor allem Moukoko auf. Der 18-Jährige, der schon 73 Spiele (12 Tore, 8 Vorlagen) für Dortmund bestritten hat, wirbelte das ein oder andere Mal die heimischen Abwehrreihen auf. Kein Wunder: Laut transfermarkt.de wird sein Marktwert auf 30 Mio. Euro geschätzt. Vor rund 800 Zuschauern eröffnete Moukoko nach sechs Minuten den Torreigen. Anschließend legte er noch mit einem Schlenzer zum 4:0 nach.

In der zweiten Halbzeit blieb die Vinschgau-Auswahl dann in den ersten 20 Minuten gar ohne Gegentor. Den Schlusspunkte setzte dann der baumlange Nelson Weiper (FSV Mainz 05) per Kopf, der in Deutschland als große Sturmhoffnung gilt. Seit Miro Klose hat der vierfache Weltmeister nämlich keinen richtigen Stoßstürmer – von internationalem Weltklasse-Format – mehr herausgebracht. Für die Vinschgau-Auswahl sprang keine nennenswerte Torchance heraus. Zumindest im Ansatz wurde es aber zweimal gefährlich.

Deutschland U21 – Vinschgau Auswahl 7:0

DFB: Mantl (ab 46. Atubolu), Matriciani, Netz (ab 46. Schmitdt), Dardai (ab 46. Bauer), Bissek (ab 46. Beyer), Martel (ab 46. Keitel), Thielmann (ab 46. Knauff), Krauss (ab 46. Huseinbasic), Moukoko (ab 46. Weiper), Stiller (ab 46. Alidou), Weißhaupt (ab 46. Ngankam).
Trainer: Di Salvo

Vinschgau: Piazzo (ab 46. Hannes Lechner), Peer (ab 46. Müller), Marco Paulmichl (ab 46. Matthias Paulmichl), Tappeiner (ab 46. David Zischg), Shehi (ab 46. Tobias Zischg, ab 73. Obwegeser ), Fabian Lechner (ab 46. Thomas Nischler), Mair (ab 46. Weiss), Kevin Nischler (ab 46. Weithaler), Trafoier (ab 46. Gufler), Fabian Nischler (ab 46. Spechtenhauser), Gander (ab 46. Kiem).
Trainer: Muther/Pixner

Tore: 1:0 Moukoko (6.), 2:0 Eigentor Peer (10.), 3:0 Thielmann (12.), 4:0 Moukoko (27.), 5:0 Weißhaupt (31.), 6:0 Schmidt (66.), 7:0 Weiper (71.)



Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH