a Amateurligen

Philipp Piffrader läuft künftig für einen neuen Klub auf. © David Laner

Brunecks Transfercoup: Die Piffraders kommen

Die Meisterschaften sind zwar noch im Gange, doch hinter den Kulissen wird eifrig an der Kaderzusammenstellung für die neue Saison getüftelt. Im Pustertal kam es nun zu einem aufsehenerregenden Transfer.

Landesligist Bruneck ist mittendrin im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga. Der Pusterer Klub liegt aktuell an Position 3, punktegleich mit dem Zweiten Naturns und vier Zähler hinter Spitzenreiter Partschins. Noch sind vier Spiele ausständig. Besonders interessant: Neben dem Meister hat heuer auch der Zweite die Chance, aufzusteigen. Er macht sich nämlich in einem Entscheidungsspiel mit dem Zweiten der Trentiner Landesliga den letzten verbleibenden Oberliga-Platz aus.


Diese Geschehnisse werden in den kommenden Wochen auch Thomas und Philipp Piffrader genauestens verfolgen, denn sie laufen in der Saison 2023/24 für Bruneck auf. Die beiden Piffrader-Cousins sind im Fußball-Pustertal weitbekannt. Philipp streifte sich seit Sommer 2015 das Trikot des ASV Stegen über, der mittlerweile in der Oberliga für Furore sorgt. Davor (und auch eine Saison dazwischen) lief der Mittelfeldregisseur für St. Georgen auf, unter anderem auch in der Serie D.

Thomas Piffrader (links) spielt künftig für Bruneck. © Franz Griessmair


Mit Philipp wechselt auch sein Cousin Thomas zu Bruneck. Dieser ist eine wahre Torgarantie: „Thommy“ hat in seiner Karriere für Pichl Gsies in der Landesliga, vor allem aber für St. Georgen in der Oberliga Treffer am Fließband produziert. Im Juli 2021 trat er kürzer und wechselte zu den Jergina Amateuren in die 3. Amateurliga, wo er in dieser Saison schon 18 Mal zugelangt hat. In der kommenden Saison will es der wieselflinke Flügelstürmer wieder in einer höheren Liga wissen. Ob er in der Oberliga oder in der Landesliga spielen wird, werden die letzten Wochen dieser Spielzeit zeigen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH