a Amateurligen

Bringt Inter-Erfahrung mit in die 1. Amateurliga: Simone Tononi.

Ein Ex-Inter-Goalie heuert in der 1. Amateurliga an

Die kommende Saison in der 1. Amateurliga hält eine neue, hochinteressante Personalie parat: Frangart hat nämlich einen Torhüter mit Inter-Vergangenheit an Land gezogen.

Simone Tononi galt einst als ein riesiges Torhüter-Talent in Südtirol. Der 20-jährige Bozner wuchs im Jugendsektor des FC Südtirol auf und wechselte im Sommer 2018 zu keinem geringeren Klub als Inter. In der dortigen Talentschmiede spielte er bis 2020, ehe er zur Primavera-Mannschaft von Genoa transferiert wurde. Auch in Italiens U16-Nationalteam sammelte der Youngster drei Einsätze. Doch aus der Profikarriere wurde nichts, so stand Tononi im Vorjahr bei Rotaliana in der Oberliga zwischen den Pfosten. Nun hat er einen neuen Verein in Südtirol gefunden: In der kommenden Saison soll er bei Frangart in der 1. Amateurliga den Kasten sauber halten.


Damit haben die Überetscher einen großen Fang gemacht, denn für die 1. Amateurliga ist ein Torhüter der Marke Simone Tononi ein wahres Luxusgut. Bei Frangart hat sich aber auch ansonsten einiges getan. Sieben Abgängen stehen 15 Neuzugänge gegenüber. Nicht mehr dabei sind Keeper Daniele Stefanía (zu Eppan), Peter Mitterer (Terlan), Andreas Huber (Gargazon), Thomas Dusini (Karriereende), Norman Libardoni (Wechsel in die sportliche Leitung) sowie Daniele Balzamà (Voran Leifers). Vor allem letztgenannter Abgang schmerzt, denn Balzamà war der Top-Torjäger der „Frangis“. Stefan Gruber wird erst ab der Rückrunde zur Verfügung stehen.

15 neue Spieler
Neu dazugekommen sind neben Simone Tononi 14 andere Spieler. Klingendster Name ist dabei Marco Nava (von Voran Leifers), der Landesliga-Erfahrung mit nach Frangart bringt. Zudem sind Raoul D’Amico, Daniel Campagnola (beide Bozner FC), Elias Poggi (St. Pauls), Gianluca Iannece (Haslach), Gabriel Abedinaj, Manuel Peverotto, Alessandro Tinaglia, Thomas Secchi (alle FC Neugries), Andrea Dal Castello, Aaron Buratti (beide reaktiviert) sowie Tobias Oberrauch, Alexander Demetz und Maximilian Pardatscher (Jugendförderung Fussball Überetsch) neu mit dabei. Als Trainer wurde Alessandro Puppin bestätigt.

Frangarts Mannschaft bei einem Treffen vor Trainingsbeginn.


„Unser Ziel ist es, die Spieler der eigenen Jugendförderung bestmöglich einzubinden. Im Vorjahr hatten wir einen sehr dünnen Kader, auch wegen verletzungs- und coronabedingten Ausfällen. Das haben wir versucht, zu beheben“, sagt Norman Libardoni, der neue sportliche Leiter der Frangartner, und ergänzt: „Wir möchten eine solide Meisterschaft im Tabellenmittelfeld spielen und für die eine oder andere Überraschung sorgen.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH