a Amateurligen

St. Georgen bejubelt den Gewinn des Südtiroler Amateurpokals. © A. Giacomelli

Finale gedreht: Ritsch schießt St. Georgen zum Pokalsieg

St. Georgen hat den erstmals ausgetragenen Landespokal aller Südtiroler Amateurvereine gewonnen. Dabei fing das Finale im Drusus-Stadion gegen St. Pauls für die Jergina nicht gut an.

Es war ein wahres Fußballfest und der gelungene Abschluss des neuen Pokal-Formats. Im Bozner Drusus-Stadion trafen die beiden Oberligisten St. Georgen und St. Pauls am Samstagabend aufeinander. Am Ende setzte sich der Favorit aus dem Pustertal mit 2:1 durch.


Die Morini-Truppe hat damit ihre beeindruckende Titelsammlung der letzten Jahre noch einmal erweitert. Nach dem Oberliga-Meistertitel, dem Oberliga-Pokalsieg, dem regionalen Pokal-Gewinn, dem Euregio-Cup und dem Italienpokal-Sieg der Amateure gewannen die Jergina nun auch die Premierenauflage des neuen Wettbewerbs. Damit hat St. Georgen im Amateurfußball eigentlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt.


Der große Held für die Pusterer war wieder einmal Mittefeldmotor Martin Ritsch. Der beste Spieler der Oberliga, der sich heuer mit 25 Treffern die Torjägerkrone gesichert hatte, drehte mit einem Doppelpack die Partie. Zunächst hatte Thomas Mair St. Pauls, das von seinen lautstarken Fans angepeitscht wurde, früh in Führung gebracht. Insgesamt mussten sich die Jergina den Sieg hart erkämpfen.

Die Höhepunkte

Frühe Pauls-FührungSt. Pauls geht bereits nach drei Minuten in Führung: Nach einer langen Flanke von links versucht es Oberrauch mit dem Kopf. Diesen kann Jergina-Keeper Negri noch abwehren, beim Abstauber von Mair hat er aber keine Chance mehr.
Ritsch zum ErstenIattarelli spielt nach einer knappen halben Stunde den Ball von links in die Mitte zu Lercher. Dieser legt quer für Ritsch, der sich mit einem überlegten Flachschuss aus 12 Metern nicht zwei Mal bitten lässt.
Risch zum ZweitenNach einem Zweikampf zwischen Lercher und Ohnewein, fällt der Paulsner unglücklich auf den Ball und Schiedsrichter Kola zeigt auf den Elfmeterpunkt. Ritsch lässt sich die Chance nicht entgehen und hämmert den Ball ins Tor (50.).

St. Georgen – St. Pauls 2:1
St. Georgen: Negri, Aichner, Lercher (ab 93. Passler), Leo Brugger, Miranda, Priller (ab 70. Siller), Hernandez, Ritsch, Ittarelli, Schwingshackl, Arras.
Trainer: Morini

St. Pauls: Passarella, Sammah, Ohnewein, Hofer, Mehovic (ab 87. Kössler), Danieli, Donadio (ab 70. Ebner), De Vito, Mair, En Naimi, Oberrauch.
Trainer: Mayr

Tore: 0:1 Mair (3.), 1:1 Ritsch (29.), 2:1 Elfmeter Ritsch (50.)

Zuschauer: ca. 500

Den gesamten Spielverlauf zum Nachlesen gibt es hier.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH