a Amateurligen

Der SC Passeier trifft im Derby auf St. Martin. © SC Passeier / Social Media

Fußball-Wochenende: Das Passeirer Derby und vieles mehr

Der dritte Spieltag in den hiesigen Amateurligen steht an. In der Oberliga und Landesliga kommt es dabei zu brisanten Kräftemessen.

Wenn St. Martin Moos auf den ASC Passeier trifft, dann ist die Ausgangslage eigentlich immer klar: Die „Mortiner“, die für gewöhnlich in den wohlhabenden Sphären der Tabelle mitspielen, sind die Favoriten. Die Psairer, die zumeist gegen den Abstieg kämpfen, der Außenseiter. Dieses Mal ist es jedoch ein klein wenig anders.


Beide Mannschaften sind nämlich sehr stark in die Landesliga-Saison gestartet. St. Martin gewann beide Spiele und hält bei einem Torverhältnis von 4:0, der SCP steht mit vier Zählern auch auf den Toprängen und hat ebenfalls noch keinen Gegentreffer kassiert. Deshalb bekommt das Passeirer Derby dieses Mal den Beinamen: Spitzenspiel.

Walid Sogheir, Mittelfeldstratege von St. Martin Moos. © Alpa Photography


Am Samstag um 15.30 Uhr ist es soweit, dann treffen beide Klubs in St. Leonhard zum insgesamt 21. Mal aufeinander. Zum 9. Mal steigt dieses Duell in der Landesliga. Viel deutet nicht darauf hin, dass sich die Truppen von Paolo Goisis (St. Martin) und Stefan Brunner (SCP) ein Torspektakel liefern, denn bisher kassierte kein Team ein Gegentor. Besonders trefferreiche Spiele gab es 1979/80 (6:3 und 0:5 aus der Sicht des SCP), 2002/03 mit einem 5:0-Erfolg des SC Passeier und 2010/11 den 8:0-Triumph des SC St. Martin Moos.

Oberliga: Ein Härtetest für St. Georgen

In der Oberliga präsentierte sich St. Georgen bisher ohne Fehl und Tadel. Mit zwei souveränen Siegen gegen die Weinstraße Süd und St. Pauls hievten sich die Jergina an die Tabellenspitze. Jetzt kommt auf die Berndt-Mair-Truppe ein erster, richtiger Härtetest zu: Am Sonntag sind die Pusterer bei Lavis zu Gast. Die Mannschaft von Trainerfuchs Stefano Manfioletti gilt als einer der Kandidaten für den Oberliga-Titel – genauso wie St. Georgen.

Aus Südtiroler Sicht zudem noch interessant ist das Überetsch-Unterland-Duell zwischen St. Pauls und Weinstraße Süd. Beide Teams halten nach zwei Spielen noch bei 0 Punkten.

Oberliga, 3. Spieltag (Sonntag, 15.30 Uhr)

St. Pauls – Weinstraße Süd
Stegen – Obermais
Tramin – Anaune
Brixen – Comano
Vipo Trient – Bozner FC
Rovereto – Lana
Lavis – St. Georgen
Arco – Mori

SPGUVTVP
1. St. Georgen22005:16
2. Mori22003:16
3. Anaune21106:44
4. Lana21105:44
5. Obermais21103:24
5. Tramin21103:24
7. Comano21102:14
8. Bozner FC21101:04
9. Lavis20204:42
10. Arco 189520113:41
11. Stegen20112:31
12. SSV Brixen20111:21
12. Vipo Trient20111:21
14. Rovereto20020:20
15. St. Pauls20022:50
16. Weinstraße Süd20022:60

Landesliga, 3. Spieltag

Samstag
SC Passeier – St. Martin Moos (15.30)
Albeins – Eppan (18.00)
Auswahl Ridnauntal – Milland

Sonntag
Ahrntal – Latsch (15.30)
Bruneck – Schenna
Naturns – Terlan
Salurn – Partschins
Gitschberg Jochtal – Voran Leifers (16.00)

SPGUVTVP
1. St. Martin Moos22004:06
2. Bruneck22004:16
3. Milland22004:26
4. Naturns21107:24
5. SC Passeier21102:04
5. Salurn21102:04
7. Terlan21015:43
8. Ahrntal21014:33
9. Partschins21012:23
10. Schenna21011:23
11. Ridnauntal20112:31
12. Eppan20111:21
13. SSV Leifers20113:51
14. Latsch20020:30
15. Gitschb. Jochtal20020:40
16. Albeins20024:120

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH