a Amateurligen

Naturns-Torhüter Felix Piazzo hielt seinen Kasten gegen Ahrntal sauber. © D. Runggaldier

Hängende Köpfe beim Landesliga-Verfolgerduell

In der Landesliga waren am Ostersamstag alle Blicke auf das Spitzenspiel zwischen Ahrntal und Naturns gerichtet. Als Nutznießer des Nachbarschaftsduells erwies sich am Ende allerdings die Konkurrenz.

Ahrntal und Naturns wären im direkten Aufeinandertreffen in der Sportzone St. Martin dringend auf drei Zähler angewiesen gewesen, um den Druck auf das Spitzenduo um Weinstraße Süd und Bruneck aufrecht zu halten. Am Ende trennten sich die beiden Teams allerdings mit einer Nullnummer. Dies hat Folgen: Ahrntal verliert Platz 1 aus den Augen, Naturns muss sich definitiv aus dem Titelrennen verabschieden.


Ahrntal war im Heimspiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn zwar das bessere Team, brachte den Ball aber nicht über die Torlinie. Allerdings ließ Naturns in Halbzeit 2 mit Tobias Pichler und David Pitigoi 2 Riesenchancen auf den Siegtreffer liegen.

Als lachender Dritte des Verfolgerduells erwies sich in erster Linie Weinstraße Süd, das Albeins im Abendspiel keine Chance ließ. Liga-Toptorjäger Fabio Bertoldi mit seinen Saisontreffern 23 und 24 sowie Max Dalpiaz schossen die Unterlandler zum 3:1-Sieg.

Somit liegt Weinstraße Süd weiter 3 Zähler vor dem SSV Bruneck, der am Nachmittag mit einem 4:1 gegen Riffian Kuens vorgelegt hatte. Entscheidender Akteur auf Seiten der Pusterer war dabei Lukas Lanzinger, der sein Team mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße führte.

Eppan und Natz mit Big Points
Im Tabellenkeller feierten der FC Eppan und der SV Natz enorm wichtige Siege. Die Überetscher bewegen sich nach dem 1:0 zuhause gegen Mitstreiter Freienfeld am rettenden Ufer, die Eisacktaler beendeten mit einem 1:0 in Latsch eine einmonatige Durststrecke. Der SC Passeier konnte sich derweil mit einem 2:0 gegen Schenna von der Abstiegszone entfernen.

Heimsiege feierten auch Partschins (2:1 gegen Milland) und die Auswahl Ridnauntal (3:1 gegen Leifers), während sich Terlan und St. Martin mit einem 2:2 trennten.

Der 26. Spieltag:
Ahrntal – Naturns 0:0

Eppan – Freienfeld 1:0
1:0 Feta Osmani (84.)

Latsch – Natz 0:1
0:1 Andreas Fusco (11.)

SC Passeier – Schenna 2:0
1:0 Josef Zipperle (80.), 2:0 Yannick Hofer (85.)

Partschins – Milland 2:1
1:0 Andreas Kuppelwieser (9.), 1:1 Daniel Larcher (52.), 2:1 Michael Aiello (64.)

Ridnauntal – Leifers 3:1
1:0 Elias Gasser (23.), 1:1 Stefan Clementi (32.), 2:1 Elias Gasser (51.), 3:1 Lukas Kahn (68.)

Terlan – St. Martin Moos 2:2
0:1 Maximilian Lanthaler (6.), 1:1 Alessio Perri (11.), 2:1 Thomas Albenberger (84.), 2:2 Patrick Öttl (91.)

Riffian Kuens – Bruneck 1:4
0:1 Lukas Lanzinger (3.), 0:2 Lukas Lanzinger (56.), 0:3 Fabian Unterhuber (60.), 1:3 Denis Gruber (75.), 1:4 Leo Villgrater (92.)

Albeins – Weinstraße Süd 1:3
0:1 Fabio Bertoldi (Elfmeter/3.), 0:2 Massimiliano Dalpiaz (64.), 0:3 Fabio Bertoldi (71.), 1:3 Daron Irsara (77.)
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. Weinstraße Süd26191658:3358
2. Bruneck26175450:2856
3. Ahrntal26166449:2054
4. Naturns261310341:2249
5. St. Martin Moos26137652:3246
6. Schenna26127743:2843
7. Partschins26117843:3340
8. SSV Leifers26910736:2937
9. Latsch2698931:3235
10. Ridnauntal261031342:4933
11. Terlan26613739:3331
12. SC Passeier26851331:4929
13. Freienfeld26681227:3726
14. Milland26681228:3926
15. Eppan26741522:4725
16. Natz26651525:4223
17. Albeins26631729:5721
18. Riffian Kuens26422026:6214

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH