a Amateurligen

Die Latscher Landesliga-Kicker ließen den SSV Bruneck (in Weiß) auflaufen. © Sarah Mitterer

Langeweile statt Tore: Die Verfolger tun sich nicht weh

Auf allen Plätzen der Fußball-Landesliga fielen an diesem Sonntag mindestens drei Treffer, nur nicht im mit Spannung erwarteten Top-Spiel zwischen Latsch und Bruneck.

Knapp 300 Zuschauer waren am Sonntagnachmittag ins Latscher SportForum gepilgert, um dem Verfolgerduell zwischen dem Vinschger Sensationsteam und dem Tabellendritten SSV Bruneck beizuwohnen. Sie wurden allesamt enttäuscht. Die Partie ging tor- und emotionslos über die Bühne.


Beide Teams agierten äußerst vorsichtig, abwartend und offensiv harmlos. Es gab kaum nennenswerte Torraumszenen, kaum Abschlüsse. Im Latscher Tor durfte Hannes Lechner nur ein Mal in der zweiten Halbzeit bei einem Schuss von Thommy Piffrader sein Können ansatzweise zeigen. Auf der Gegenseite sorgte einzig ein bitterer Ausfall für Aufregung: Der formstarke Argentinier Matias Lunari, ansonsten ein steter Unruheherd im Latscher Angriff, verdrehte sich bereits in der 15. Minute das Knie und musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden.


Für den SSV Bruneck ist dieses torlose Unentschieden eindeutig zu wenig, wollten die Pusterer Latsch doch mit allen Kräften vom zweiten Tabellenplatz verdrängen. Die schwarz-weißen Hausherren bleiben damit im Kalenderjahr 2024 weiter ungeschlagen.


Brixen eilt davon

Als lachender Dritter bei der Punkteteilung im Verfolgerduell erweist sich der SSV Brixen, der den Vorsprung an der Tabellenspitze damit auf 13 Zähler ausbauen konnte. Die Domstädter feierten beim 4:0 in Stange gegen die Auswahl Ridnauntal den nächsten vollen Punktgewinn. Es ist der siebte Sieg in Folge des unangefochtenen Ligakrösus. Manuel Wachtler und Luca Consalvo per Elfmeter sorgten früh für klare Verhältnisse, Marco Miuli und Maximilian Schraffl trieben das Ergebnis nach der Pause weiter in die Höhe.

Vier Tore verbuchte auch der ASV Salurn, der gegen Gröden früh mit 0:2 hinten lag, dann aber angetrieben durch Routinier und Doppeltorschütze Fabio Zadra den Spieß umdrehte und einen 4:2-Erfolg feierte.


Weinstraße jubelt im Unterland-Duell

Einen wahren Coup landete Aufsteiger Riffian Kuens, der gegen Ahrntal auswärts einen klaren 3:0-Erfolg feierte. Die für die Gäste war es ein enorm wichtiger Dreier im Abstiegskampf.

Michael Gruber (Mitte) und Ahrntal hatten gegen Riffian Kuens einen schweren Stand. © Andi Volgger


Einen solchen landete auch die Weinstraße Süd, die im Unterlandler Duell gegen Voran Leifers mit 2:1 die Oberhand behielt. Hamed Sanogo und Matthias Pernstich schossen Weinstraße zum vierten Sieg aus den jüngsten fünf Spielen. Für die zuvor punktgleichen Leiferer war es nur vier Tage nach dem überzeugenden 3:0 gegen Riffian Kuens ein herber Rückschlag.

Der 23. Landesliga-Spieltag:

Latsch – Bruneck 0:0

Leifers – Weinstraße Süd 1:2
Tore: 0:1 Hamed Sanogo (45.), 0:2 Matthias Pernstich (52.), 1:2 Philip Larentis (55.)

Salurn – Gherdëina 4:2
Tore: 0:1 Daniel Tiozzo (3.), 0:2 Michael Bacher (Elfmeter/16.), 1:2 Fabio Zadra (35.), 2:2 Fabio Zadra (71.), 3:2 Fabio Bertoldi (84.), 4:2 Simon Baldo (88.)

Ahrntal – Riffian Kuens 0:3
Tore: 0:1 Raphael Unterthurner (26.), 0:2 Lukas Spechtenhauser (57.), 0:3 Alessandro Capobianco (85.)

Ridnauntal – Brixen 0:4
Tore: 0:1 Manuel Wachtler (24.), 0:2 Luca Consalvo (Elfmeter/34.), 0:3 Marco Miuli (68.), 0:4 Maximilian Schraffl (83.)

Die Ergebnisse vom Samstag (hier geht's zum Bericht) :
Gitschberg Jochtal – St. Martin Moos 3:0
Schenna Kiens 1:1
Milland – Terlan 0:1


SPGUVTVP
1. SSV Brixen23194066:2061
2. Latsch23146346:2548
3. Bruneck23144550:1646
4. Salurn23141851:3743
5. Terlan23115732:2538
6. Ahrntal23113938:3636
7. Kiens23105832:3035
8. Gröden231121037:3735
9. Gitschb. Jochtal2387832:2731
10. Weinstraße Süd23831221:3527
11. SSV Leifers23661132:3824
12. Riffian Kuens23651233:5023
13. Schenna23571126:4122
14. Milland23461323:4018
15. St. Martin Moos23361424:5015
16. Ridnauntal23261515:5112

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH