a Amateurligen

Alex Sincich übernimmt Ulten. © AFC Ulten/Social Media

Mission Klassenerhalt: Ulten hat neuen Trainer gefunden

Das Jahr 2022 hat für den FC Ulten (1. Amateurliga) turbulent begonnen, ist turbulent weitergegangen und jetzt auch so geendet. Die gute Nachricht für den abstiegsbedrohten Verein ist, dass ein neuer Trainer gefunden wurde.

Die Arbeit die Ultens Georg Kaserbacher in den letzten 12 Monaten verrichten musste, müssen andere Sportliche Leiter oftmals in ihrer gesamten Amtszeit nicht machen. Vier Trainerwechsel – zwei davon komplett überraschend – musste Kaserbacher abarbeiten. Doch der Reihe nach.


Wenige Tage vor dem Beginn des Aufbautrainings war Ferdinando Antino (jetzt bei Ritten) im Februar 2022 das Handtuch. Unter seinem Nachfolger Goran Cekic lief es in der Rückrunde prächtig, der Klassenerhalt wurde frühzeitig eingetütet. Im Sommer wechselte der Bosnier in einer Nacht-und-Nebel-Aktion nach Nordtirol. Ebenso schnell zauberte der FC Ulten mit Walter Pixner einen Nachfolger aus dem Hut. Doch es lief nicht gut und so wurde der Passeirer vier Runden vor Ende der Herbstsaison entlassen. Co-Trainer Harald Pöder übernahm interimistisch – Trainerwechsel Nummer 3.

Sincich neuer Ulten-Trainer

Einen Tag vor Jahreswechsel machte Kaserbacher dann das Quartett voll. Mit Alex Sincich soll jener Trainer gefunden worden sein, der Ulten vor dem Fall in die 2. Amateurliga rettet. Sincich war bis zum Sommer als Cheftrainer in Nals, zuvor war er Co-Trainer bei den Etschtalern. Kaserbacher ist überzeugt, dass der Bozner der richtige Mann am richtigen Ort ist: „Die Gespräche mit ihm waren sehr überzeugend. Gemeinsam mit Alex Sincich werden wir in der 1. Amateurliga bleiben.“

Auf dem Spielersektor hat sich beim ehemaligen Oberligisten auch etwas getan. Mit Fabian Tratter (Ex-Obermais) wurde ein namhafter Verteidiger an Land gezogen. Zudem sollen die Stürmer Kevin Platzgummer (3 Tore in 5 Spielen) und Gabriel Vecchio (13 Tore im Frühjahr 2022) in der Rückrunde wieder fit sein. Für das Tor wurde mit Max Gruber ein Rückkehrer verpflichtet. Der bisherige Stammtormann Stefano Avanzo hat den Verein verlassen. Nicht kommen wird unterdessen Davide Santachiara, dessen Rückkehr sich zerschlagen hat.

Die Tabelle

SPGUVTVP
1. Riffian Kuens1394033:531
2. Schluderns1391326:1628
3. Nals1383227:1727
4. Olimpia Meran1373326:1224
5. Kaltern1356226:1421
6. Schlern1354424:2219
7. Aldein Petersberg1354416:1919
8. Haslach1352633:2517
9. Gargazon1345420:1517
10. Frangart1352618:2617
11. Prad1332821:3311
12. Plaus13301011:409
13. Tirol1314812:287
14. Ulten13201114:356

Schlagwörter: Fussball Amaterfußball ulten

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH