a Amateurligen

Naturns bleibt in dieser Saison nach wie vor ungeschlagen. © Dieter Runggaldier

Naturns bleibt dran – Albeins verpasst Überraschung

Am Sonntagnachmittag galt es herauszufinden, wer mit Tabellenführer Bruneck Schritt halten kann. Durch einen späten Sieg gesellte sich nun auch Naturns in den immer kleiner werdenden Verfolgerkreis. Albeins belohnte sich indes bei St. Martin Moos trotz zweier Tore nicht.

Nach dem Spitzenspiel vom Samstag zwischen Bruneck und Ahrntal (2:1) stand fest, dass sich der Rest der Liga ins Zeug legen muss, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Mit Weinstraße Süd ging der auf dem Papier wohl stärkste Konkurrent mit 0:4 in Schenna baden. Vier Punkte klaffen also mittlerweile zwischen dem noch ungeschlagenen Bruneck und dem Rest der Liga. Wer kann da noch mithalten?


Mit dem spät errungenen Sieg von Naturns über Leifers kämpfte sich die Truppe um Hannes Kiem zumindest ebenso auf vier Punkte an die Spitze heran und meldete sich damit zum Verfolgerrennen. Nach einem eher dürftigen Start in die Saison scheint Naturns bei vollen Kräften zu sein und zeigt sich angesichts seiner Serie von vier Siegen in Folge in bestechender Form. Darüber hinaus ist der Klub neben Bruneck als einzige Mannschaft noch ungeschlagen. Der Torschütze zum goldenen Treffer war Michael Cia (90.)

Albeins unvollendete Aufholjagd – Milland weiter im Aufschwung
St. Martin Moos musste sich zu Hause gegen das kriselnde Albeins ordentlich zur Wehr setzen. Nach einer frühen 2:0-Führung durch Martin Saltuari (5.) und Marco Baggio (13.) schlugen die Gäste eindrucksvoll zurück. Damian Fanani (21.) und Luca Varoli (53.) ließen Albeins auf den ersten Punkt seit Anfang Oktober hoffen.

Maximilian Lanthaler beendete diesen Traum durch den 3:2-Siegtreffer für St. Martin Moos (64.). Dadurch finden sich die Gastgeber mit 22 Punkten auf dem 5. Platz wieder. Albeins steckt indes weiterhin im Abstiegskampf fest. Der 2:0-Sieg von Auswahl Ridnauntal im Parallelspiel gegen Natz ließ Albeins sogar auf den vorletzten Platz zurückfallen.

Anders sieht es hingegen bei Milland aus. Durch das 1:0 über Passeier blieb man im vierten Spiel in Serie ungeschlagen und konnte dadurch auf Abstand zu den Abstiegsplätzen gehen. Das Siegtor erzielte Alex Feltrin in der 65. Minute. Des Weiteren behauptete sich Eppan gegen Terlan (1:0), Freienfeld gelang gegen den Tabellennachbarn aus Latsch indes ein souveräner 3:0-Erfolg.

Landesliga, 13. Spieltag
Natz – Auswahl Ridnauntal 0:2
0:1 Montalto (40.), 0:2 Montalto (53.)

St. Martin Moos – Albeins 3:2
1:0 Saltuari (5.), 2:0 Baggio (13.), 2:1 Fanani (21.), 2:2 Varoli (53.), 3:2 Lanthaler

Freienfeld – Latsch 3:0
1:0 Montalto (14.), 2:0 Kinigadner (42.), 3:0 Pfeifer (78.)

Voran Leifers – Naturns 0:1
0:1 Cia (90.)

Eppan – Terlan 1:0
1:0 Sartori (10.)

Milland – Passeier 1:0
1:0 Feltrin (65.)

Spiele vom Samstag ( hier geht's zum Spielbericht)
Schenna – Weinstraße Süd 4:0
1:0 Jakob Gögele (17.), 2:0 Jakob Gögele (35./Elfmeter), 3:0 Jakob Gögele (63.), 4:0 Alex Mair (71.)

Partschins – Riffian Kuens 4:0
1:0 Kuppelwieser (46.), 2:0 Stark (47.), 3:0 Reiner (55.), 4:0 Lanthaler (86.)

Bruneck – Ahrntal 2:1
1:0 Gruber (27.), 2:0 Gruber (60.), 2:1 Pareiner (70.)

SPGUVTVP
1. Bruneck1394024:1131
2. Ahrntal1383225:1027
3. Naturns1376022:827
4. Weinstraße Süd1390425:2027
5. St. Martin Moos1364325:1822
6. Schenna1363427:1721
7. SSV Leifers1354417:1219
8. SC Passeier1354421:2019
9. Freienfeld1354417:1719
10. Latsch1344515:1616
11. Milland1336415:1815
12. Terlan1327415:1813
13. Eppan1334614:2113
14. Natz1333714:2112
15. Partschins1325618:2211
16. Ridnauntal1323815:289
17. Albeins1322916:328
18. Riffian Kuens1322914:308

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH