a Amateurligen

Andreas Tschöll verlässt den SC Passeier. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Neue Aufgabe: Trainer Tschöll verlässt den SC Passeier

Im Sommer 2019 gelang Andreas Tschöll der fliegende Wechsel vom Torhüter zum Trainer beim SC Passeier in der Landesliga. Drei Jahre später verlässt er seinen Heimatverein und heuert in der 1. Amateurliga an.

In der Hinrunde war der SC Passeier eine der Überraschungsmannschaften der Liga. Mittlerweile müssen die Psairer aber um den Klassenerhalt in der Landesliga zittern, denn die Rückrunde verläuft bisher nicht nach Wunsch. Fix ist hingegen, dass der Trainer in der nächsten Saison ein anderer sein wird. Andreas Tschöll hat nämlich eine neue Aufgabe gefunden.


Der Ex-Goalie wird künftig ein paar Kilometer talauswärts fahren und den FC Tirol betreuen. Der Verein aus der 1. Amateurliga stellt sich für die kommende Saison neu auf und will künftig eine solide Rolle in der Liga spielen. Seit der Trennung von Christian Avancini (er kehrt zu Algund zurück) steht Jugendtrainer Christoph Parigger am Steuerkommando der Tiroler. Er möchte aber nicht weitermachen, weshalb mit Tschöll eine neue Lösung gefunden wurde.

Als Co-Trainer bekommt Tschöll einen „Landsmann“ zur Verfügung gestellt. Thomas Haller wird seine aktive Karriere bei Tirol beenden und in den Trainerstab wechseln. Im Angriff möchte man weiterhin auf die Corea-Brüder bauen, zudem kommt Aljoscha Theiner nach einer Auszeit zurück. Für den Angriff konnte man Elmar Galante (Gargazon) verpflichten. Mit Matthias Santer hat man weiterhin den besten Tormann der Liga zwischen den Pfosten stehen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH