a Amateurligen

Für Südtirols Torhüter gibt es im Juli mehrere Fortbildungsmöglichkeiten.

Simon Manzoni feilt an Südtirols Torhütertalenten

Der ehemalige Profi-Fußballer Simon Manzoni startet über den gesamten Juli hinweg eine Reihe an Fortbildungen für Torhüter unterschiedlichsten Alters – und das quer durch Südtirol.

Der Name Simon Manzoni ist vielen Fußballexperten ein Begriff. Nach seinen Ausbildungsjahren in Cittadella und Arezzo wechselte der heute 37-Jährige 2006 nach Österreich, wo er unter anderem für die Profi-Klubs Grödig und Admira Wacker Mödling auflief. Für letztere absolvierte er sogar einen Bundesliga-Einsatz. Nun will der ehemalige Torwart aus Brixen sein Wissen Südtirols Fußballern übermitteln.


Gemeinsam mit weiteren Profitorhütern, wie dem bei der WSG Tirol beschäftigten Bozner Simon Beccari, leitet er eine Reihe an dreitägigen Trainingscamps für Freizeitfußballer unterschiedlichsten Alters.

„Unser Ziel ist es den Torhütern und Torhüterinnen die Basics zu vermitteln, diese zu entwickeln und bestenfalls zu verinnerlichen, sodass sie diese weiter fortführen können“, sagt Manzoni, „Genauso bringen wir taktische Elemente, vor allem für die optimale Entscheidungsfindung in der Raumsicherung, ein.“

Die Trainingscamps im Überblick
Für Jugendliche (bis zu 16 Jahren):
Bruneck: 11. - 12. Juli
Feldthurns: 14. - 16. Juli
Schluderns: 19. - 21. Juli
Eisacktal: 25. - 27. Juli
Gröden: 28. - 30. Juli

Für erwachsene Fortgeschrittene (ab 17 Jahren):
Sand in Taufers: 10. - 12. Juli
Feldthurns: 13. - 15. Juli
Schluderns: 18. - 20. Juli
Eisacktal: 25. - 27. Juli
Gröden: 28. - 30. Juli

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH