a Amateurligen

Trotz Niederlage – St. Georgen bedankt sich im letzten Spiel der Saison bei seinen Fans.

St. Georgen ist draußen

Das Fußballwunder bleibt aus, nichts zu holen für die „Jergina“ zuhause gegen Montecchio: Nach der 0:3 Hinspiel-Pleite verliert der ASC St. Georgen auch das Rückspiel und muss sich ein Weiterkommen in den Playoffs zum Aufstieg in die Serie D abschminken.

Nach der bitteren Niederlage aus dem Hinspiel wollte der ASC St. Georgen nochmal alles in eine Waagschale werfen und die drei Tore wettmachen. Bei heißen Temperaturen im Ahrstadion musste die Mannschaft von Trainer Patrizio Morini nach 27 Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen, Montecchio-Stürmer Mariano Mangieri bezwang Keeper Andre Negri zum 1:0. In der 38. Spielminute erhöhte Matteo Casarotto auf 2:0 und zerstörte damit jegliche noch vorhandenen Hoffnungsschimmer der „Jergina“. Kurz vor der Pause vergab Casarotto vom Elfmeterpunkt die Möglichkeit, auf 3:0 zu stellen.


St. Georgen versuchte, nach der Pause tapfer weiter zu kämpfen und das letzte Spiel der Saison noch irgendwie zu drehen. Der Traum vom Aufstieg in die Serie D war zu diesem Zeitpunkt aber bereits geplatzt, so blieb es nach 90 Minuten beim 2:0 Endstand für Montecchio Maggiore.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH