a Amateurligen

Alessandro Caula hat es erwischt.

St. Martin Moos: Schon nach 4 Minuten muss der Tormann raus

Zu einem kuriosen Zwischenfall ist es am Samstag im Landesliga-Match zwischen St. Martin Moos und Bruneck gekommen. Alessandro Caula, der Torhüter der Mortiner, musste schon nach vier Minuten das Feld verlassen.

St. Martin Moos hat am Samstag gegen Spitzenteam Bruneck einen 3:1-Sieg gelandet – und das, obwohl die Partie der Passeirer alles andere als nach Wunsch begann. Gerade einmal 180 Sekunden waren verstrichen, da verletzte sich Stammgoalie Alessandro Caula ohne Fremdeinwirkung am Knie. Schnell war klar: Für die Mortiner Nummer 1 geht es nicht mehr weiter, er musste also in der 4. Minute das Spielfeld verlassen. An seine Stelle rückte Fabio Broggi, der seine Sache gut machte.


Am Montag unterzog sich Caula, der beim FC Südtirol großgeworden ist und auch schon bei Obermais und Riffian Kuens gespielt hat, einer eingehenden Untersuchung. Dabei stellte sich heraus, dass sich der Torhüter das Außenband im Knie gerissen hat. Wahrscheinlich wartet auf Caula nun eine Operation. Fix ist, dass er in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten wird.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH