a Amateurligen

Prad jubelt hier über ein Tor. Doch das Match muss wiederholt werden. © Social Media / ASV Prad

Technischer Fehler: 1.-Amateurliga-Hit wird wiederholt

Prad gegen Schluderns war das Derby, das am vergangenen Sonntag das obere Vinschgau elektrisiert hat. Nun muss das Spiel der A-Gruppe in der 1. Amateurliga jedoch wiederholt werden.

Wer regiert im oberen Vinschgau? Das war am vergangenen Sonntag in der westlichen Landeshälfte die große Fußballfrage. In Prad trafen die dortigen Hausherren auf Schluderns. Das Match der Nachbarvereine (die beiden Dorfkerne trennen gerade einmal sieben Kilometer) sorgte für eine rappelvolle Tribüne, rund 600 Fans wollten sich den Schlager nicht entgehen lassen. Am Ende trennten sich die beiden Formationen mit einem 1:1-Remis.


Doch bereits kurz nach dem Spiel, bei manch einem vielleicht schon während des Matches, kam ein böser Verdacht auf: Es gab nämlich einen technischen Fehler des Schiedsrichters. Nach rund 70 Minuten kassierte Prads Michael Gritsch seine zweite Gelbe Karte. Allerdings bemerkte Schiedsrichter Thioune aus Meran nicht, dass dies die zweite Verwarnung war und Gritsch eigentlich hätte vom Feld gehen müssen. So spielte der Prader Akteur noch einige Minuten weiter, ehe der Unparteiische – auch dank des Hinweises eines Schludernser Spielers – seinen Fehler bemerkte und Gritsch unter die Dusche schickte.

Der Schiri gibt seinen Fehler zu

Da war das Missgeschick aber schon passiert. Denn für mehrere Minuten (der Verband spricht von fünf, laut Augenzeugen waren es sechs, sieben) stand bei Prad ein Spieler auf dem Feld, der eigentlich nicht hätte spielen dürfen.

Das Match zwischen Prad (in rot) und Schluderns muss wiederholt werden. © Sarah Mitterer


Das Reglement besagt, dass die Begegnung bei einem solchen Fauxpas wiederholt werden muss. Die Frage war nun: Wird dieser Fehler überhaupt bemerkt? Denn sowohl Prad als auch Schluderns verzichteten darauf, Rekurs einzureichen. Allerdings zeigte Schiedsrichter Thioune Größe und vermerkte seinen Fehler im Bericht. Die Sachlage wurde auch von einem offiziellen Spielbeobachter bestätigt. Somit ist klar, dass das Derby zwischen den beiden Nachbarvereinen wiederholt wird. Wann, das steht noch nicht fest.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH