a Amateurligen

Ulten-Trainer Goran Cekic mit dem sportlichen Leiter Georg Kaserbacher.

Ulten stellt die Weichen für die Zukunft

Der FC Ulten hat nach dem Klassenerhalt in der 1. Amateurliga die Weichen für die Zukunft gestellt und zeitgleich mit dem Saisonende im Südtiroler Amateurfußball wichtige Personalfragen geklärt.

Ganz oben auf der Agenda stand die Trainerposition. Nachdem Goran Cekic in der Rückrunde mit 25 geholten Punkten bleibenden Eindruck hinterlassen hat, wollte die Sportliche Leitung das Engagement mit dem gebürtigen Jugoslawen unbedingt verlängern. Obwohl Cekic in den letzten Wochen heftig von Landesligist SC Passeier umworben wurde, bleibt er dem Verein aus der Heimat von Ski-Star Dominik Paris weiterhin erhalten.


Mit Gabriel Vecchio konnte auch der absolute Senkrechtstarter der 1. Amateurliga im Ultental gehalten werden. Der Stürmer, der im Winter von Andrian nach St. Walburg wechselte, erzielte in 14 Einsätzen in der Rückrunde satte 13 Toren. Während hinter Tormann Stefano Avanzo noch ein Fragezeichen steht, bleiben Defensiv-Allrounder Gianvito De Meo und Flügelstürmer Kevin Platzgummer (8 Tore) ebenfalls bei Ulten. Künftig nicht mehr mit dabei sein wird Eigengewächs David Schwarz. Den 20-jährigen Verteidiger zieht es aus Studiengründen ins Ausland.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH