a Amateurligen

Andrian-Schreck Lukas Fritz (rechts) gegen Lukas Danay. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Spieler der Woche | Fritz, der Andrian-Schreck

Lange sah es am Samstag in Andrian danach aus, als würde den Hausherren ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelingen. Doch dann kam der große Auftritt von Oberland-Stürmer Lukas Fritz.

Drei Tore, drei Punkte: So lässt sich der Wochenend-Arbeitstag von Lukas Fritz im Trikot von Oberland zusammenfassen. Der Stürmer zerlegte Andrian im Alleingang und drehte zudem das Match von 0:1 auf 3:1 zugunsten der Vinschger.

Lupenreiner Hattrick in Hälfte zwei

In der ersten Spielstunde deutete wenig darauf hin, dass Oberland in Andrian etwas Zählbares mitnehmen würde. Die Gäste lagen im Rückstand, zudem versiebte Andrian eine Menge an Hochkarätern – darunter einen Elfmeter von Lukas Danay. Aber schon Andreas Herzog wusste, dass „Fußball erst ab der 60. Minute richtig schön wird“ – zumindest für den FC Oberland.

Zuerst traf Fritz nach einem Konter zum 1:1-Ausgleich (62.). Sieben Minuten später war er erneut auf und davon, schob zur erstmaligen Führung der Obervinschger in Andrian ein. Und um den lupenreinen Hattrick perfekt zu machen, war Fritz in der 87. Minute nach einem Gewühl im Strafraum erneut zur Stelle. Es waren seine Saisontore 10 bis 12 – Topwert in der Gruppe A der 2. Amateurliga. Das Fazit der Vinschger kann nur lauten: Fritz gut, alles gut. Bei Andrian gilt hingegen die alte Fußballweisheit: Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten rein.

_________________________
In der Rubrik „Spieler der Woche“ nehmen sich die SportNews -Redakteure nach jedem Spieltag einen Südtiroler Amateurfußballer vor, der durch besondere Leistungen oder sonstige sportliche Vorkommnisse aufgefallen ist.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210