a Amateurligen

Latsch und Kiens boten sich einen harten Fight um Tabellenplatz drei. © Sarah Mitterer

Latsch ist das bessere Überraschungsteam

Der Landesliga-Sonntag stand ganz im Zeichen des Duells der Verfolger und Überraschungsmannschaften Latsch und Kiens. Abseits davon sorgten noch Brixens Gipfelstürmer und ein Ahrntal-Torjäger für Furore.

Zwei Mal in Folge konnte Latsch zuletzt nicht gewinnen, Kiens dagegen hatte seit mehr als einen Monat keinen Zähler mehr abgegeben. Es schien also so, als könnte einzig der Aufsteiger aus dem Pustertal mit dem Führungsduo um Brixen und Bruneck mithalten. Doch weit gefehlt! Mit einem hart erkämpften Heimsieg bog Latsch wieder in die Erfolgsspur ein und zog mit dem Tabellendritten Kiens gleich.


Es war beileibe kein Leckerbissen, der den vielen Zuschauern am Sonntag im SportForum in Latsch geboten wurde. Die Hausherren waren zwar bemüht, erspielten sich jedoch wenige Torchancen, bei den Gästen machte sich das Fehlen von Ausnahmekönner Martin Ritsch bemerkbar, der erst in der Schlussphase eingewechselt wurde. Dennoch hatten sie die einzige Großchance der ersten Halbzeit, nämlich als ein Schuss von Michael Niederkofler an die Latte klatschte und unmittelbar vor der Torlinie aufsprang.

In der zweiten Halbzeit kam Bewegung ins Spiel – und das nicht nur wegen der vielen Wechsel. In der 59. Minute foulte Paul Hilber den alleine auf das Kiens-Tor zulaufenden Fabian Lechner. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Alex Kiem. Es sollte das Siegtor sein, da die Vinschger der Pusterer Sturm- und Drangphase gegen Ende hin standhielten.

Brixen übernimmt das Kommando

Latsch und Kiens liegen nun beide sechs Zähler hinter dem Tabellenzweiten Bruneck, der am Samstag gegen Terlan unentschieden spielte. Vom Remis der Pusterer profitierte der SSV Brixen, der mit einem 5:1 gegen Aufsteiger Riffian Kuens die alleinige Tabellenführung übernahm. Michael Cia, Elfmeterschütze Manuel Wachtler und Marco Miuli sorgten bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse, nach dem Seitenwechsel trieben Nicholas Mlakar und Luca Consalvo (es war sein elftes Saisontor) das Ergebnis weiter in die Höhe. Antonio Capobianco betrieb mit einem Elfmetertor nur mehr Ergebniskosmetik für den Aufsteiger.

Der Mann des Landesliga-Sonntag lief jedoch weder in den Reihen der Brixner, noch im Verfolgerduell in Latsch auf, sondern in der Sportzone St. Martin im Ahrntal. Er heißt Stefan Pareiner! Mit einem lupenreinen Hattrick führte er die Teldra zum 3:0-Sieg gegen Ridnauntal. Beim Schlusslicht aus dem Wipptal ging somit der Trainer-Einstand von Much Weissteiner ordentlich daneben.

In dieser Szene erzielt Ahrntals Stefan Pareiner per Kopf seinen dritten Treffer. © Christian Großgasteiger


Der Vorletzte Weinstraße Süd musste sich zuhause in Kurtatsch mit einem 1:1 gegen St. Martin Moos zufrieden geben. Nachdem Kilian Carlini die frühe Gästeführung durch Ronald Aichhorner ausgeglichen hatte, vergab Andrea Salaris in der Schlussphase vom Elfmeterpunkt die große Chance auf den Befreiungsschlag der Unterlandler. Der FC Gröden feierte dagegen einen späten 1:0-Sieg gegen weiter taumelnde Leiferer.


Der 13. Spieltag:

Bruneck – Terlan 1:1 (am Samstag)
Gitschberg Jochtal – Salurn 2:3 (am Samstag)
Milland – Schenna 1:1 (am Samstag)

Ahrntal – Ridnauntal 3:0
Tore: 1:0 Stefan Pareiner (12.), 2:0 Stefan Pareiner (26.), 3:0 Stefan Pareiner (42.)

Latsch – Kiens 1:0
Tor: 1:0 Alex Kiem (Elfmeter/60.)

Weinstraße Süd – St. Martin Moos 1:1
Tore: 0:1 Ronald Aichhorner (16.), 1:1 Kilian Carlini (45.)

Voran Leifers – Gröden 0:1
Tor: 0:1 Christian Jenegger (91.)

Riffian Kuens – Brixen 1:5
Tore: 0:1 Michael Cia (9.), 0:2 Manuel Wachtler (Elfmeter/25.), 0:3 Marco Miuli (42.), 0:4 Nicholas Mlakar (47.), 0:5 Luca Consalvo (64.), 1:5 Antonio Capobianco (Elfmeter/76.)


Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. SSV Brixen13103039:1333
2. Bruneck13101233:731
3. Latsch1374227:1525
4. Kiens1381423:1525
5. Ahrntal1372424:1823
5. Terlan1372424:1823
7. Gröden1362519:2020
8. Salurn1361628:2519
9. SSV Leifers1343615:1915
10. Gitschberg Jochtal1335516:1714
11. St. Martin Moos1334617:2613
12. Riffian Kuens1333717:3212
13. Milland1332815:2511
14. Schenna1325614:2411
15. Weinstraße Süd1332810:2511
16. Ridnauntal130499:314



Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH