a Amateurligen

Simon Dissertori (links) kassierte mit Tramin gegen Brixen und Maxi Schraffl eine Niederlage. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Oberliga: Lana macht Tramin den 3. Platz streitig

Am Sonntag ging der vorletzte Oberliga-Spieltag über die Bühne. Die wichtigsten Entscheidungen sind schon gefallen, trotzdem ging es noch einmal rund.

Virtus Bozen ist Meister (und hat das mit einem 6:0-Sieg am Samstag gegen Dro eindrucksvoll bestätigt), Dro, Rotaliana und Gardolo sind abgestiegen, zudem wird St. Georgen als Zweitplatzierter die Playoffs bestreiten. Kurzum: In der Oberliga sind alle entscheidenden Fragen schon geklärt. In der finalen Saisonphase geht’s also nur mehr um die „goldene Ananas“.


Der einzige Spannungsfaktor ist noch die Frage, wer sich den dritten Platz sichert. Sowohl für Tramin als auch für Lana wäre das ein riesiger Erfolg. Einen Spieltag vor Schluss liegen beide Teams punktegleich mit 62 Zählern auf dem Bronze-Rang. Doch schon jetzt ist klar, dass die Burggräfler und die Unterlandler eine überragende Saison gespielt haben. Dass sich die beiden Teams in diesen Tabellensphären wiederfinden, hätten vor Meisterschaftsbeginn wohl nicht viele erwartet.

Zwei Elfer in einem Spiel pariert

Tramin kassierte am Sonntag zu Hause gegen Brixen eine 0:2-Niederlage, wobei auf beiden Seite etliche Nachwuchsakteure zum Einsatz kamen. Bezeichnend also, dass die beiden Brixner Tore mit Maximilian Schraffl und Marcel Bez zwei blutjunge Akteure erzielten.

Brixens Sven Kerschbaumer (in weiß) geht gegen Tramins Stefan Frötscher hart zu Werke. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier


Durch diese Niederlage hat Lana zu Tramin aufgeschlossen, denn die Weißroten des scheidenden Trainers Kurt Forer bezwangen den Bozner FC in einem spektakulären Match mit 2:1. Spektakulär deshalb, weil Lana mit Valentino Saffioti und Luca Sorrentino gleich zwei Elfmeter vergab (beide Male parierte Denis Iardino). Am Ende reichte es dank der Tore von Lorenz Brugger und Alexander Nischler (er staubte nach dem zweiten parierten Elfer ab) trotzdem zum Sieg.

„Jergina“-Torschützen unter sich: Andreas Priller (ganz links) wird von Dominik Lercher geherzt. © Franz Griessmair


Für die weiteren Südtiroler Teams verlief der Sonntag mit gemischten Gefühlen. St. Georgen setzte sich dank zweier früher Treffer von Andreas Priller (2.) und Dominik Lercher (13.) mit 2:0 gegen Vipo Trient durch und schießt sich somit für die Playoffs warm. St. Pauls holte in Arco einen 0:2-Rückstand auf und schnappte sich am Ende beim 2:2 einen Punkt, während Obermais gegen Mori mit 0:1 verlor. Virtus Bozen und Stegen haben bereits am Samstag bzw. Freitag gespielt.

Oberliga, 33. Spieltag

Mori – Obermais 1:0
1:0 Passerini (52.)

St. Georgen – Vipo Trient 2:0
1:0 Priller (2.), 2:0 Lercher (13.)

Tramin – Brixen 0:2
0:1 Schraffl (23.), 0:2 Bez (90.)

Lavis – Comano 2:3
0:1 Pasini (19.), 0:2 Poletti (39.), 1:2 Paoli (61.), 1:3 Caliari (71.), 2:3 Barbetti (90.)

Arco – St. Pauls 2:2
1:0 Pasini (10.), 2:0 Marchione (30.), 2:1 En Naimi (45./Elfmeter), 2:2 Simon Ebner (61.)

Gardolo – Rotaliana 1:0
1:0 Cetto (31.)

Lana – Bozner FC 2:1
0:1 Tessaro (29.), 1:1 Brugger (60.), 2:1 Nischler (66.)

Am Samstag gespielt

Virtus Bozen – Dro 6:0
1:0 Osorio (9.), 2:0 Kaptina (24.), 3:0 Elfmeter Mlakar (31.), 4:0 Kaptina (51.), 5:0 Sinn (71.), 6:0 Timpone (89.)

Am Freitag gespielt

Anaune – Stegen 2:0
1:0 Arnoldi (1.), 2:0 Biscaro (78.)

SPGUVTVP
1. Virtus Bozen33237377:2376
2. St. Georgen33208571:3168
3. Lana33188748:3162
4. Tramin33188765:4962
5. Bozner FC33159942:2954
6. Lavis33159953:4454
7. Comano3312101148:4246
8. Obermais331291255:5645
9. SSV Brixen3310121154:6142
10. St. Pauls331181448:5041
11. Vipo Trient331091450:6139
12. Stegen331091437:4939
13. Mori331081543:5238
14. Arco 1895338131242:5637
15. Anaune338111433:3635
16. Dro334131629:5625
17. Rotaliana334111834:6823
18. Gardolo33642335:7022

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH