a Amateurligen

Kuno Pizzinini (†).

Südtirols Fußballwelt trauert um Kuno Pizzinini

Der heimische Fußball trägt Trauer: Mit Kuno Pizzinini ist eine bekannte Persönlichkeit der Szene am Mittwoch gestorben.

Pizzinini war in seiner aktiven Zeit als Spieler weitbekannt. Der fast zwei Meter große Brixner schaffte es als Torhüter bis in die Serie D, wo er in der Saison 1986/87 bei der damaligen Stadtauswahl Bruneck den Kasten hütete. Außerdem war er ein Aushängeschild beim SSV Brixen und spielte bei seinem Karrierefinale 1995/96 sogar für den FC Südtirol, der damals noch in der Landesliga agierte.


Der FC Südtirol nahm auch danach eine wichtige Rolle im Leben des Kuno Pizzinini ein. Als der Eisacktaler in jungen Jahren das Busunternehmen seiner Eltern übernahm, griff er dem FCS sofort unter die Arme und chauffierte die Fußballprofis fortan kreuz und quer durch Italien zu den Auswärtsspielen. Das ist bis heute so. Außerdem war Pizzinini Gesellschafter bei den Weiß-Roten. Sein Busunternehmen zählt zu den größten Nahverkehrsunternehmen des Landes. Am Mittwoch ist Kuno Pizzinini im Alter von 56 Jahren gestorben. Er hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH